Einführung in Java 8 und Java Development Tools (JDT)

Java 8 Tooling in Eclipse

Marc Teufel
© iStockphoto.com/Viorika

Java 8 wird kurz nach Druck dieser Ausgabe erscheinen, und bei Eclipse arbeitete man im Hintergrund fleißig an der Integration in JDT. Die vollständige Java-8-Unterstützung wird erstmals im Rahmen des Kepler-Service-Releases 2 (SR2) erfolgen. Dieser Artikel richtet sich an Einsteiger, die erste Schritte mit Java 8 und Eclipse unternehmen wollen.

Wenn Sie diese Ausgabe in den Händen halten, steht Java 8 kurz vor der Veröffentlichung oder ist schon erschienen. Endlich, denn mit der neuen Java-Version kommt eine Vielzahl von Neuerungen – allen voran Lambda Expressions, Method References und Default Methods – auf uns zu, die nicht nur uns Entwickler insgesamt produktiver machen, sondern definitiv auch die Sprache Java insgesamt aufwerten werden. Endlich wird Java, die Sprache, in ähnlich technisch moderne Regionen aufsteigen wie etwa Scala oder Groovy. Richtig Spaß macht das Entwickeln allerdings nur mit den passenden Werkzeugen. Was wir jetzt benötigen, sind Werkzeuge, in denen Java-8 Unterstützung eingebaut ist und die uns auf einfache Weise den Zugang zu den vielen neuen, aufregenden Möglichkeiten der Sprache bieten. In unserem Fall ist dies selbstverständlich die Eclipse-IDE mit ihren Java Development Tools (JDT).

Den vollständigen Artikel finden Sie im Heft.

Geschrieben von
Marc Teufel
Marc Teufel
Marc Teufel arbeitet als Projektleiter und Softwarearchitekt bei der hama GmbH & Co KG und ist dort für die Durchführung von Softwareprojekten im Bereich internationale Logistik zuständig. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel im Web-Services- und Eclipse-Umfeld. Er hat drei Bücher zu Web Services veröffentlicht, sein aktuelles Buch „Eclipse 4 – Rich Clients mit dem Eclipse 4.2 SDK“ ist kürzlich bei entwickler.press erschienen.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: