Java 8: Neuer Termin, neues Feature Set

Hartmut Schlosser

Die Verschiebung von Java 8 auf den 18. März 2014 ist beschlossene Sache. Die verlorenen 6 Monate, die ja vor allem auf die Verzögerungen im Projekt Lambda zurückzuführen sind, bedeuten für manch anderes Teilprojekt indes gewonnene Zeit. So schaffen es einige JEPs (Java Enhancement Proposals), die bis September 2013 nicht fertig geworden wären, nun doch noch in das Java-8-Boot.

Java-Plattform-Chefentwickler Mark Reinhold teilt auf der OpenJDK-Mailingliste mit, dass die folgenden JEPs in Java 8 enthalten sein werden:

  • 176 Mechanical Checking of Caller-Sensitive Methods
  • 178 Statically-Linked JNI Libraries
  • 179 Document JDK API Support and Stability
  • 180 Handle Frequent HashMap Collisions with Balanced Trees
  • 184 HTTP URL Permissions

Aufhorchen lässt hier die Nr. 178: Die Möglichkeit, statische Libraries im Java Native Interface zu unterstützen, zielt auf einen flexibleren Einsatz von Java SE 8 in Embedded-Szenarien ab. Richtig spannend wird es erst, wenn man hinzufügt, dass mit diesem JEP die bisherigen Hürden abgeräumt werden, um Java-Programme direkt auf iOS-Geräten zum Laufen zu bringen. Java-Vater James Gosling hatte dies als „Big Deal“ bezeichnet, da es gelingen könnte, so den Richtlinien des App Stores gerecht zu werden. Wird Java also bald Objective-C Konkurrenz machen?

Drei der anderen JEPs beziehen sich auf die Verbesserung der Plattform-Sicherheit. Wie wir auf der JAX von Wolfgang Weigend, Master Principal Sales Consultant bei der Oracle Deutschland GmbH, hören konnten, wurde der Fokus der Oracle-Entwicklung stark in Richtung Security verschoben, was den Einbezug dieser JEPs erklären dürfte. Einmal geht es um die automatische Identifikation „Caller-sensitiver“ Methoden. JEP 184 bezieht sich auf das Einrichten von Netzwerk-Autorisierungen auf Basis von URLs statt IP-Adressen. Und in JEP 180 sollen Bäume statt verlinkte Listen zur Daten-Speicherung zugelassen werden.

Doch so wie er gibt, so nimmt er auch: Mark Reinhold teilt im gleichen Zuge mit, dass es die folgenden JEPs nicht in Java 8 machen werden:

  • 143 Improve Contended Locking
  • 165 Compiler Control

Diese beiden Verbesserungen seien in Verzug geraten und nicht weit genug gediehen, um in Java 8 berücksichtigt  werden zu können.

Ein weiterer JEP wurde von Reinhold zusätzlich vorgeschlagen: JEP 185 „JAXP 1.5: Restrict Fetching of External Resources.“ Diese ebenfalls sicherheitsbezogene Änderung wird „wahrscheinlich“ ebenfalls noch in den Meilenstein 7 integriert werden. Sicher ist sicher!

Die aktualisierte Liste der JDK 8 Features findet sich unter: http://openjdk.java.net/projects/jdk8/features. Das kommende Java-8-M7-Release, in dem alle Features für Java 8 enthalten sein sollen, wird am 23. Mai fällig. Danach soll es nur noch um Stabilität und Sicherheit gehen. Es folgen noch der M8 als Developer Preview (5.9.2013) und der M9 als Final Release Candidate (23.1.2014) – und wenn dieses Mal alles gut geht, halten wir am 18.3.2014 das GA Release von Java 8 in der Hand.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.