JAX 2016 Session

Java 8 + Java EE 7 – Auf diese Tricks setzen Entwickler aus Start-ups und Enterprise-Projekten

Redaktion JAXenter

In seiner Session auf der JAX 2016 stellt Adam Bien Vorgehensweisen, Set-ups und Tricks aus kleinen Start-ups und klassischen Enterprise-Projekten vor, die den dortigen Entwicklern besonders gefallen haben.

Unser Speaker fand dabei Antworten auf viele Fragen, wie etwa „Patterns oder nicht?“, „Maven oder Gradle?“, „OSGi, Microservices, SOA oder was?“ und „Java FX, JSF oder HTML 5“.

Adam Bien wird auch auf der diesjährigen W-JAX sprechen. In seiner Session „Microservices ohne Esoterik“ wird er Thin War und kB-Microservices implementieren, versionieren und kommunizieren lassen, zudem wird er diese konfigurieren, deployen und überwachen.

Java 8 + Java EE 7 – Feedback aus den Projekten from JAX TV on Vimeo.

adam_bienConsultant and author Adam Bien is an Expert Group member for the Java EE 6 and 7, EJB 3.X, JAX-RS, and JPA 2.X JSRs. He has worked with Java technology since JDK 1.0 and with Servlets/EJB 1.0 and is now an architect and developer for Java SE and Java EE projects. He has edited several books about JavaFX, J2EE, and Java EE, and he is the author of Real World Java EE Patterns – Rethinking Best Practices and Real World Java EE Night Hacks – Dissecting the Business Tier. Adam is also a Java Champion, Top Java Ambassador 2012, and JavaOne 2009, 2011, 2012, 2013 and 2014 Rock Star. Adam occasionally organizes Java EE workshops at Munich’s airport (http://airhacks.com).
Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: