Java 8, DevOps, PaaS – Drei bissige Kommentare zu den Hype-Themen 2013

Jevgeni Kabanov

Jevgeni Kabanov, CEO von ZeroTurnaround, mag keine Prognosen. Genau deshalb haben wir ihn nach seinen Voraussagen für das Jahr 2013 gefragt. Herausgekommen sind drei bissige, gar nicht mal so langweilige Kommentare zu den vermeintlichen Hype-Themen 2013.

Jevgeni, welches sind deine drei Trend-Prognosen für die Java-Industrie 2013?


src=“http://entwickler.com/develop/zonen/magazine/onlineartikel/pspic/picture_file/31/Kabanov50efca69b7ba7.png?1357892201″ hspace=“10″ vspace=“5″ alt=““>

Jevgeni Kabanov: Voraussagen dieser Art mag ich eigentlich nicht, denn über das wirklich Spannende kann man niemals viel sagen – nur Langweiliges ist vorhersehbar. Deshalb bevorzuge ich das Sprichwort: „Man sagt die Zukunft am besten dadurch voraus, dass man sie erfindet.“

Aber gut, bereitet Euch auf einige bissige Kommentare vor.

DevOps – Über DevOps wird viel Aufhebens gemacht, und obwohl das Thema noch nicht im Mainstream angekommen ist, klebt schon heute jeder nur entfernt betroffene Anbieter ein DevOps-Etikett auf sein Produkt. LiveRebel zumindest ist immer noch fest in der Ops-Kategorie verwurzelt (obwohl es von Entwicklern produziert wird.). Ich wage die Voraussage, dass Oracle 2013 ein DevOps-Produkt ankündigen wird, das aber noch lange nicht veröffentlicht wird. Ganz nach der Regel: Addiere fünf Jahre zum angekündigten Veröffentlichungsdatum dazu, und schon hast du das tatsächliche Datum.

JVM-Sprachen – Unter den JVM-Sprachen ist Java 8 sehr interessant, und das wird anderen Technologien mit denselben Features zum Nachteil geraten. Außerdem glaube ich, dass die Verbreitung von Scala weiter wachsen wird und eine gewisse Nische abdecken wird.

Platform-as-a-Service – Ich sage voraus, dass PaaS für Java 2013 explodieren wird. Doch werden die meisten PaaS-Anbieter Probleme haben, ein Wachstumsfeld in der Industrie zu finden und ihre langfristigen Ziele letztendlich nicht erreichen.

JAXenter: Was waren deine persönlichen Highlights des Jahres 2012?

Jevgeni Kabanov: 2012 wurde ich zum CEO, ich habe viel Zeit für den Start des neuen LiveRebel aufgebracht und auf einem Dutzend Konferenzen Vorträge gehalten. Aus Unternehmenssicht bin ich sehr stolz darauf, den Arbeitnehmerstand seit Dezember 2011 verdoppelt und das ZeroTurnaround Team im Rahmen eines Unternehmensurlaubs nach Kreta gebracht zu haben.

Trotz bester Bemühungen sind 2012 immer noch unzählige Kätzchen aufgrund von Java Redeploys gestorben. Nächstes Jahr möchten wir das Blutbad um die Hälfte verringern. Bitte helft uns dabei!

JAXenter: Vielen Dank für deine Kommentare!

Jevgeni first wrote the JRebel prototype as an effort to reduce development time while working as R&D director in Webmedia in 2007, and the company has gone from strength to strength since then. JRebel won the JAX Innovation Award for Most Innovative Technology in 2011. He talks about classloaders and ZeroTurnaround in Java Development in many international conferences. He is also the co-founder of 2 open-source projects: Aranea and Squill.
Geschrieben von
Jevgeni Kabanov
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.