Irrungen und Wirrungen um OpenSolaris - JAXenter

Irrungen und Wirrungen um OpenSolaris

Claudia Fröhling

Ein Aufschrei geht momentan durch die Community. Diverse englisch-sprachige Newsportale berichten, Oracle würde OpenSolaris durch eine Lizenzänderung den Gar ausmachen. The Inquirer titelt beispielsweise: „Oracle will cut Sun’s open source“ und ZDNet legt nach mit „Oracle taking back OpenSolaris“.

Glaubt man beiden Meldungen, soll Oracle OpenSolaris‘ Lizenz geändert haben und künftig nur noch eine 90-Tage-Trialversion anbieten. Besonders ZDNet treibt es auf die Spitze: „There is no longer such a thing as Open Solaris, and I think anyone who bought Sun’s promises on building an open alternative to Linux just got punked.“

Stimmt das? Offensichtlich handelt es sich zwar nicht um einen verfrühten Aprilscherz, doch hat Oracle an der Lizensierung von OpenSolaris nichts geändert. Was sich geändert hat, ist die Lizensierung von Solaris. War es früher noch möglich, Solaris kostenlos ohne Anspruch auf Support zu nutzen, ist das jetzt nur noch innerhalb einer 90-Tage-Trialversion möglich.

Auch in der Twittersphäre herrschte leichte Verunsicherung ob der Zukunft von OpenSolaris. Simon Phipps, ehemals Open-Source-Chef bei Sun, beruhigt aber:

The article is wrong. ORCA have not made any change to OpenSolaris licensing. It impacts Solaris though

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.