iPhone versus Android – Sicherheit versus Freiheit?

Hartmut Schlosser

Was ist eigentlich das Faszinierende an Android? In Entwicklerkreisen fällt auf diese Frage meist die Antwort: die Offenheit – erstens die Offenheit des Android-Open-Source-Projekts (AOSP), das den kompletten Quellcode frei zugänglich macht, zweitens die relative Offenheit der Android-Distributionskanäle und -Devices, insbesondere im Vergleich zum iPhone.

Betrachtet man Dinge aber nicht nur aus Entwickler-Sicht und zieht die Kunden- oder Unternehmensperspektive mit ein, ergeben sich recht schnell die Fragen nach Sicherheit und Qualitätssicherung der verfügbaren Android-Betriebssysteme und -Apps. Hat hier das iPhone mit seinen geschlossenen Systemen nicht klar die Nase vorn?

Android-Experte Stephan Linzner von Axxessio beschreibt das Android-Sicherheitssystem durchaus als solide, doch lasse es gewiss auch Spielraum für Verbesserungen. Auch der Android Market könne ohne zentrale Autorität nicht die Qualitätskontrolle leisten, wie dies etwa Konkurrent iPhone mit seinem Walled-Garden-Modell bieten kann.

Doch wer die Freiheit liebt, muss eben etwas mehr tun, sagt Linzner. Die besonderen Herausforderungen an Sicherheit und Datenschutz beim Einsatz von Android beschreibt Linzner im Interview mit dem MobileTechCon-Team.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.