Suche
Der verlorene Sohn kehrt zurück

io.js und Node.js wieder vereint!

Michael Thomas

© Shutterstock.com/Lightspring

Nach einer auf GitHub geführten Diskussion über die Zukunft von io.js hat das Technical Committee (TC) des Node.js-Forks auf seiner letzten öffentlichen Sitzung bekannt gegeben, dass beide Projekte unter dem Dach der unabhängigen Node.js Foundation wieder zusammengeführt werden sollen.

Ende 2014 etablierte sich unter dem Namen io.js eine Abspaltung des JavaScript-Frameworks Node.js. Im Gegensatz zu vorherigen Forks stellte io.js durch die Abwanderung mehrerer Top-Committer einen bedeutenden Aderlass dar. In der Folge reagierte Node.js auf die in der Community zunehmend um sich greifende Unzufriedenheit mit dem maßgeblich von Joyent zu verantwortenden Führungsstil und kündigte im Februar an, das Projekt in die Hände einer Stiftung zu überführen.

Die Grundlagen der Stiftung

In der Folge arbeiteten Mitarbeiter von io.js und Node.js gemeinsam mit Mitgliedern der Linux Foundation daran, der neutralen Node.js Foundation Leben einzuhauchen. Diese wird das offene Governance-Modell, das io.js für so viele Committer besonders attraktiv machte, so weit wie irgend möglich adaptieren: Das Technical Steering Committee (TSC), welches die zentrale Kontrollinstanz der Stiftung darstellen wird, übernimmt beispielsweise die Rolle, die das TC derzeit bei io.js einnimmt. Entscheidungen über die technische Stoßrichtung des Projekts sollen dabei komplett unabhängig vom Vorstand bzw. den Geldgebern der Stiftung – darunter u. a. IBM, SAP, Microsoft, PayPal und Red Hat – einzig und allein von der Community gefällt werden.

Wie der GitHub-Seite von io.js zu entnehmen ist, wird das wieder verschmolzene Projekt zwar den Namen Node.js tragen, basieren wird es jedoch auf dem Repository von io.js. Wie Scott Hammnond (CEO bei Joyent) unterstrich, ist die Verschmelzung zwar noch in vollem Gange:

With the recent vote by the io.js TC to join the Node.js Foundation, we took a giant leap toward rebuilding a unified community. […] Reunification of the Node.js developer community remains an important goal of the Foundation.

Doch der wichtigste, erste Schritt ist vollbracht. Wohin die Reise geht, wird sich zeigen.

Aufmacherbild: Corporate partnership and business teamwork growth concept with two human head shapes merging together to form an upward arrow made of gears and cogs as a financial success symbol on white von Shutterstock.com / Urheberrecht: Lightspring

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.