Interview

„Serverless kann sehr teuer sein, wenn die Applikation API getrieben ist“

Die Serverless-Technologie bringt nicht nur neue Möglichkeiten für Entwickler mit sich, Anwendungen zu schreiben. Auch in finanzieller Hinsicht ist Serverless durchaus ein interessantes neues Paradigma. Wir sprachen mit Vadym Kazulkin, Chief Software Architect bei der ip.labs GmbH, im Interview zur JAX 2019 darüber, wann Serverless sich in finanzieller Hinsicht lohnen kann und wann der Ansatz mehr Kosten verursacht, als herkömmliche Lösungen. Außerdem beleuchtet er, wie sich die Arbeit von Operators und System-Admins in Zukunft verändern wird.

„Serverless ist nicht nur eine nette Randerscheinung, Serverless ist ein Evolutionsschritt“

Ist die Angst vor einem Vendor-Lock, wenn von der Cloud die Rede ist, ein reales Problem oder machen wir uns unnötig verrückt? Im Interview zur JAX 2019 ordnet Niko Köbler, freiberuflicher Softwareentwickler, die Gefahr realistisch ein und bespricht ausführlich das Hype-Thema Serverless. Dabei kommt er auf die Zukunft des relativ neuen Ansatzes zu sprechen und welche Vorteile bzw. Veränderungen er mit sich bringt.

„Die Werkzeuge zur Entwicklung von Serverless-Anwendungen stecken noch in den Kinderschuhen“

Serverless is eating the world – wirklich? Fakt ist, dass der neue Ansatz aktuell sehr viel Beachtung hervorruft und aus dem aktuellen Diskurs um Trends und die Zukunft kaum wegzudenken ist. Im Interview zur JAX 2019 sprachen wir mit Marlon Alagoda von der Senacor Technologies AG über die Zukunft der Softwareentwicklung, Skalierbarkeit und – natürlich – welche Rolle Serverless dabei spielt.

Software-Architektur im Wandel: „Es reicht nicht mehr, die Package-Struktur vorzugeben und Module zu extrahieren“

Software-Architektur ist technisch, aber auch kulturell im Wandel: Wer heute als Architekt arbeitet, sieht sich mit ganz anderen Problemen konfrontiert, als dies in den Zeiten vor DevOps, Microservices, Cloud Computing und Serverless der Fall war. Wir haben mit Stephan Kaps, Leiter des Bereichs Softwareentwicklung im Bundesversicherungsamt, im Zuge der JAX 2019 über diese Entwicklungen gesprochen.

HiveMQ wird Open Source: „Wir möchten der Java Community etwas zurückgeben“

Gerade wurde bekannt gegeben, dass der MQTT Message Broker, HiveMQ, zukünftig Open Source und unter Apache-Lizenz verfügbar sein wird. Ein Ereignis, das viele Java-Entwickler freuen wird. Wir sprachen mit Dominik Obermaier, technischer Geschäftsführer der HiveMQ / dc-square GmbH, über diesen Schritt, die technischen Aspekte von HiveMQ und die Zukunft des Projekts.

Spring Boot vs. Eclipse MicroProfile: Microservices-Frameworks im Vergleich

Microservices werden im Java-Umfeld immer öfter mit Spring Boot gebaut. Wer aus dem Java-EE- bzw. Jakarta-EE-Lager kommt, hat mit dem Eclipse MicroProfile eine Alternative zur Hand. Wo liegen die Gemeinsamkeiten, wo die Unterschiede? Wir haben mit Tim Zöller, Entwickler bei der ilum:e informatik ag und Sprecher auf der JAX 2019, über den alten Gegensatz „Spring versus Java EE“ gesprochen. Kommt es im Zeichen der Microservices zu einer Neuauflage unter dem Banner „MicroProfile versus Spring Boot“?

Neue IDE für GitHub-Projekte: Vorhang auf für Gitpod

Bereits im August vergangenen Jahres berichteten wir von Gitpod. Das neuartige Konzept erlaubt es, individuelle Entwicklungsumgebungen mit nur einem Klick direkt aus relevanten GitHub Repositorys zu erstellen. Hinter dem Projekt steht – wie schon beim Projekt Theia – das Unternehmen TypeFox. Dessen Mitgründer Sven Efftinge, der auch als Product Manager für Gitpod verantwortlich zeichnet, stellt Interview mit JAXenter das neue Konzept und den Zusammenhang zwischen Theia und Gitpod vor.

User Experience: Warum erfolgreiche digitale Produkte eine Geschichte erzählen

Die User Experience (UX) hat unmittelbaren Einfluss auf die Zufriedenheit des Nutzers. Im mobilen Bereich fasst UX alle wichtigen Aspekte zusammen, die ein Nutzer bei der Interaktion mit einer App hat. Was eine gute UX ausmacht und welche UX-Faktoren für digitale Produkte entscheidend sind, verrät uns Felix van de Sand, Designstratege bei COBE und Sprecher auf der MobileTech Conference 2019, im Interview.

Java 12: „Der neue Release-Zyklus hat sich als unglaublich effektiv erwiesen“

Java 12 ist erschienen und hat einige Neuerungen im Gepäck. Abgesehen davon ist das Release auch in Hinblick auf den veränderten Veröffentlichungszyklus bemerkenswert. Statt neue Java-Versionen alle drei bis vier Jahre auszurollen, kommen diese jetzt im sechmonatigen Rhythmus. Was das für Entwickler bedeutet, und welche Highlights Java 12 zu bieten hat, haben wir mit Donald Smith von Oracle besprochen.