Internet of Things für Projektmanager: Eclipse-Projekt "Ignite | IoT" vorgeschlagen

Redaktion JAXenter
© shutterstock.com/Phil McDonald

Die Eclipse IoT Working Group darf sich über einen weiteren Neuzugang freuen: Ein Projekt, das keinen Code, sondern Methoden zur Anwendungsentwicklung für das Internet of Things beisteuert, wurde gerade vorgeschlagen: „Ignite | IoT“.

Das Projekt soll die Fäden der zahlreichen Disziplinen, die an IoT-Projekten beteiligt sind, zusammenführen: Produktdesign, Fertigung, eingebettete Hardware und Software, Kommunikation, die Entwicklung von Geschäftsanwendungen und deren Integration sowie Sicherheit. Ignite | IoT zielt auf Produkt- und Projektmanager, Architekten und andere Stakeholder im IoT-Bereich ab.

Technologieunabhängige Best Practices, Projekt- und Architekturmodelle sollen im Rahmen des Projekts frei zur Verfügung gestellt werden. Neben der Entwicklung von IoT-Strategien für Unternehmen (IoT Strategy Execution) stehen vor allem konkrete IoT-Lösungen (IoT Solution Delivery) im Fokus des Projekts. Die IoT Solution Delivery setzt sich wiederum aus drei Teilbereichen zusammen: der Verwaltung des Lebenszyklus, Technologie- und Architekturbausteinen und einer Datenbank, die Referenzprojekte enthält:

Quelle: http://projects.eclipse.org/proposals/ignite-iot-methodology

Boschs zweiter IoT-Streich

Ein erstes Release soll im März 2015 erfolgen. Als Projektleiter wird Dirk Slama agieren. Slama ist Director of Business Development bei Bosch Software Innovations. Damit handelt es sich bei Ignite | IoT um das zweite Eclipse-IoT-Projekt aus dem Hause Bosch. Erst neulich wurde Eclipse Vorto vorgeschlagen, das einen Beitrag zur Standardisierung so genannter Informationsmodelle für IoT-Devices liefern soll. Als offizielles Mitglied der Eclipse IoT Working Group ist Bosch auch an anderen IoT-Projekten wie Californium und Wakaama beteiligt.

Eclipse IoT – Was bisher geschah

Nach der Initialzündung der M2M/IoT-Aktivitäten bei Eclipse im November 2011 – mit dem Gründungstrio Paho, Koneki und Mihini, s. Grafik unten – haben zahlreiche weitere M2M-Projekte bei der Eclipse Foundation eine neue Heimat gefunden: ConciergeSCADAKura, PonteMosquittoKrikkitOM2M, SmartHome, Leshan, Moquette MQTT, 4DIAC, Mosquitto, Californium, Wakaama, Vorto (s.o.). Ignite | IoT dürfte, falls der Projektvorschlag angenommen wird, eine wertvolle Ergänzung zum Enterprise-IoT-Portfolio der Eclipse Foundation darstellen.

Eclipse im M2M Universum (© Software & Support Media, 2012)

 

Aufmacherbild: A sequence of 4 images of a match before, during and after it is ignited.von shutterstock.com / Urheberrecht: Phil McDonald 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: