Ein erster Einblick in die nächste Hauptversion

IntelliJ IDEA 16: Early-Access-Programm gestartet

Michael Thomas

IntelliJ IDEA-Logo / Quelle: jetbrains.com

Rund anderthalb Monate nach Veröffentlichung der finalen Version von IntelliJ IDEA 15 hat JetBrains ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk für alle Nutzer der integrierten Entwicklungsumgebung in petto: Das nun gestartete Early-Acces-Programm (EAP) der 16. Hauptversion der IDE gewährt einen ersten Blick auf die kommenden Features.

Eine erste Änderung betrifft keine Funktionen der IDE, sondern die Regelmäßigkeit der Releases: Mit Beginn des EAP wird der Release-Zyklus dahingehend geändert, dass pro Jahr künftig mehrere Releases durchschittlichen Umfangs sowie zusätzliche Bugfix-Updates erfolgen werden – bislang wurden jährlich eine Haupt- und eine kleinere Nebenversion veröffentlicht.

Ein Highlight in Features-Hinsicht besteht darin, dass das Projektmodell von IntelliJ IDEA nun auf das von Gradle abgestimmt ist; durch die Auflösung der Abhängigkeiten zwischen einzelnen Source-Sets ist künftig die Unterstützung benutzerdefinierter Source-Sets gegeben.

Des Weiteren steht dem Nutzer beim debuggen von Code, der ohne Debug-Informationen kompiliert wurde, nun ein besserer Namensabgleich sowie die Möglichkeit, Werte für Slot-Variablen zu setzen und zu evaluieren, zur Verfügung. Stichwort Debugger: Dieser erkennt nun, wenn ein aktueller Thread durch einen suspendierten blockiert wird und schlägt automatisch vor, letzteren fortzusetzen.

Debugger in in IntelliJ IDEA 16 EAP (Quelle: http://blog.jetbrains.com)

Debugger in in IntelliJ IDEA 16 EAP (Quelle: http://blog.jetbrains.com)

Für diejenigen Nutzer, die Guava-Code auf Java-8-APIs migrieren möchten, stehen einige Quick-Fixes zur Verfügung, die FluentIterable, Function, Optional und Predicate durch entsprechende Java-8-Alternativen ersetzt.

Zu guter Letzt stehen den IntelliJ-IDEA-Nutzern nun sämtliche Features der mobilen Entwicklungsumgebung Android Studio 1.4 zur Verfügung; Android Studio 1.5 soll nach Aussagen der Entwickler bereits in Kürze folgen.

Die finale Version von IntelliJ IDEA 16 soll im Frühjahr 2016 veröffentlicht werden, ein genaues Release-Datum steht zur Zeit jedoch noch aus.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: