Suche

IntelliJ IDEA 15 EAP und Kotlin M13 vereint

Michael Thomas

IntelliJ IDEA Logo / Quelle: jetbrains.com

Im Rahmen des Early-Acces-Programms für IntelliJ IDEA können Entwickler schon jetzt einen Blick auf die Features der 15. Hauptversion der IDE aus dem Hause JetBrains werfen. Der neueste Build bringt ein eingebautes Plug-in für den 13. Meilenstein der JVM-Sprache Kotlin mit sich.

Die Entwickler von JetBrains liefern regelmäßig neue Builds ihrer integrierten Entwicklungsumgebung ab, die jeweils neue Features implementieren und somit einen recht guten Ausblick auf das fertige Endprodukt – die 15. Hauptversion von IntelliJ IDEA – gewähren sollen.

Der aktuellste Build spendiert der IDE Verbesserungen des Debuggers sowie des Git-Supports: So verfügt der Debugger mit Force Early Return nun über eine neue Aktion, mit deren Hilfe der Return der aktuellen Methode erzwungen werden kann, ohne weitere Instruktionen von ihr auszuführen. Im Git-Branches-Menü findet sich nun – auf Augenhöhe mit Merge – die Rebase-Aktion, die die Unterstützung mehrere Roots, automatisches Stash bzw. Unstash und die Konfliktlösung ermöglicht.

Die prominenteste Neuerung stellt jedoch wohl das eingebettete Plug-in für JetBrains‘ hauseigene JVM-Sprache Kotlin. Deren seit Mitte September verfügbarer 13. Meilenstein stellt Aussagen der Entwickler zufolge einen sehr bedeutsamen dar, steht bei diesem neben der Beseitigung einiger kritischen Probleme doch eine Änderung der Sprachsyntax auf der Tagesordnung.

Modifikatoren und Annotationen wurden syntaktisch getrennt; alle Annotationen erfordern nun @, zudem sollten alle Annotationsklassen mit einem Großbuchstaben beginnen. Mit der Behandlung von Get- und Set-Paaren als Properties wurde des Weiteren ein bereits seit längerem nachgefragtes Feature implementiert. Weitere Sprachänderungen umfassen u. a. Late-ini-Properties, die die Dependecy Injection erleichtern sollen, ein neues Layout der .class-Dateien für Top-Level-Deklarationen, eine bessere Null-Sicherheit für Java-Interop und eine voll funktionsfähige Reflection-Bibliothek.

Last but not least wurden auch das Indexing, die Codevervollständigung und der Build-Tools-Support verbessert. Eine ausführliche Beschreibung der Änderungen findet sich in der Release-Mitteilung des 13. Meilensteins.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: