Die Neuerungen im Überblick

IntelliJ IDEA 14.1 mit Docker-Unterstützung

Michael Thomas

IntelliJ IDEA Logo (Quelle: jetbrains.com)

JetBrains hat eine neue Version seiner integrierten Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA veröffentlicht. Das Update für die Anfang vergangenen November veröffentlichte 14. Hauptversion der IDE bringt eine Überarbeitung fast aller Komponenten mit sich.

Highlights

Der mit IntelliJ IDEA 14 eingeführte eingebaute Decompiler verfügt mit dem aktuellen Release nun zusätzlich über umfassende Debugging-Funktionen. Ebenfalls erweitert wurden die Möglichkeiten im Bereich Refaktorierung: So steht mit Extract Functional Parameter eine brandneue Methode bereit, während gleichzeitig bestehende wie etwa Extract Method, Make Static oder Change Signature erweitert wurden.

Auch das User Interface wurde aufgebohrt: Beispielsweise erlaubt der neue Distraction Free Mode ein Ablenkungsfreies arbeiten, indem er alle potentiell störenden Elemente wie Toolbars und Fenster ausblendet. Android-Entwickler können sich über die Implementierungen sämtlicher Features der neuesten Version von Android Studio freuen. Im Hinblick auf Frameworks ist zu vermelden, dass der Spring Boot-Support ausgebaut wurde und erstmals auch die auf bnd und Eclipse basierenden, für die Entwicklung mit OSGi gedachten BndTools unterstützt werden.

Ein besonderes Highlight von IntelliJ IDEA 14.1 stellt das neue Docker-Plug-In dar. Mit dessen Hilfe können Artefakte auf einem Docker-Host bereitgestellt, Logs betrachtet und Container aus dem Inneren der IDE heraus verwaltet werden. Besondere Beachtung verdient auch der Umstand, dass ab sofort die neuesten Sprachfeatures von TypeScript 1.4, darunter die Schlüsselwörter Let und Const, genutzt werden können. Außerdem kann die IDE über den eingebauten Compiler nun TypeScript-Code direkt in JavaScript übersetzen.

Für eine noch weiter gehende Erläuterung der Funktionalität von IntelliJ IDEA 14 bietet sich ein Besuch der What’s New-Seite der IDE an.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: