Ich freue mich auf die JAX 2014!

Sebastian Meyen

Es ist wahr: ich freue mich heute schon auf die JAX, die vielleicht die spannendste und vielseitigste werden wird, die wir jemals veranstaltet haben. Mit weit über 150 Speakern, die wir erwarten und mit denen uns über die Jahre ein freundschaftliches Vertrauensverhältnis verbindet, bildet sie einen Treffpunkt erster Güte, von dem nicht nur Sie als Teilnehmer, sondern auch wir selbst, die Veranstalter, profitieren.

Die JAX ist jedes Jahr auch für mich eine unfassbar wichtige Quelle für Ideen und Inspiration!

Manche Leute erklärten uns schon mal für verrückt, in nur einer Woche eine Fülle von mehr als 200 Angeboten – Sessions, Workshops, Keynotes – zu pressen. Aber wissen Sie was? Es gelingt uns dank der Unterstützung der Experten im Advisory Board immer wieder, daraus nicht eine beliebige Ansammlung von Themen werden zu lassen, sondern ein kohärentes Programm zu bilden!

Ich will Ihnen erklären, was ich damit meine. Die JAX hat ihre Wurzeln unverkennbar in der Java-Technologie, und unsere ganze Leidenschaft gehört genau diesem Thema; anders wäre es auch nicht zu erklären, wie seit über 1,5 Jahrzehnten ein Java Magazin herauszugeben wäre, das eine so große und treue Leserschaft aufweist, dass es ohne Zweifel weltweit zu den Tech-Magazinen mit der größten Verbreitung gehört.

Um ehrlich zu sein: ich selber habe nie sehr viel mit dem Begriff einer „Java-Community“ anfangen können, erweckt er für meinen Geschmack zu sehr Assoziationen in Richtung „Fanboy“ (oder „Fangirl“, falls der Ausdruck existieren sollte). Wichtiger ist mir, dass Sie alle Professionals sind, Professionals mit einer großen Leidenschaft für Java und damit verbundenen Technologien, Werkzeugen und Methoden!

In diesem Sinne haben wir die JAX von Anfang an entwickelt – von 2001 an bis heute. Wir sind überzeugt, wer pragmatisch und professionell vorgeht, der interessiert sich stets für den ganzen Kontext – Tools, Architekturen, Nachbar-Technologien, Innovationen, Methoden und Vorgehensweisen, Grundlagenwissen, experimentelle Themen … so kommen die 200 Sessions zustande.

Ich will Ihnen einen knappen Überblick über ein paar meiner persönlichen Highlights der JAX 2014 geben:

  • Java 8 ist da! Und damit eine Fülle an Themen, die auf das neue Release vorbereiten
  • Passend zum Release von Java 8 – dem wichtigsten seit Jahren! – können Sie auf der JAX zwei der wohl wichtigsten Vordenker des JVM-Ökosystems erleben: Brian Goetz, Java Language Architect bei Oracle, und Martin Odersky, Erfinder von Scala
  • Internet of Things & Embedded – ein ganzer Special Day sowie die Abendveranstaltung am Mittwoch der Konferenz sind dem Themenbereich gewidmet. Experimentelle Maker-Kultur trifft hier auf professionellen Einsatz
  • Neu ist auch der DevOps Day – Agilität für die „letzte Meile zum Kunden“, wie dies Martin Fowler nennt
  • Scala Day: von der JVM-Progammiersprache zum innovativen Software-Stack
  • Die Business Technology Days, die sich mit der digitalen Transformation und Lean-Ansätzen auf der IT-Führungsebene beschäftigen
  • Die Big Data Conference mit Ihrem Schwerpunkt auf Hadoop, NoSQL-Datenspeichern und Achitektur-Überlegungen zum Umgang mit großen unstrukturierten Datenmengen

Und nicht zu vergessen die Themenschwerpunkte Eclipse, Android, JavaScript, Performance, Security, Java EE, JavaFX, Spring, Softwarearchitektur und vieles andere mehr. Ach, und erwähnte ich schon das tolle Essen, die schöne Atmosphäre direkt am Rhein und das (hoffentlich) wieder wunderbare Wetter?

Sie sehen, die JAX ist unwiderstehlich 😉 Und denken Sie daran: Heute ist der letzte Tag mit Frühbucherpreisen!

Ich freue mich jedenfalls, so viele von Ihnen auf der JAX begrüßen zu dürfen und bedanke mich für Ihre Treue, Ihre ehrlichen Feedbacks und die phantastische Stimmung, die Sie jedes Jahr auf die JAX mitbringen.

Ihr Sebastian Meyen, Conference Chair.

Geschrieben von
Sebastian Meyen
Sebastian Meyen
Sebastian Meyen ist Chefredakteur des Java Magazins sowie des Eclipse Magazins. Außerdem trägt er die Verantwortung für Programm und Konzept sämtlicher JAX-Konferenzen weltweit. Er begleitet so die Java-Community journalistisch schon fast seit ihren Anfängen. Bevor er zur Software & Support Media GmbH kam, studierte er Philosophie in Frankfurt.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: