IcedTea 2.2 aktualisiert auf OpenJDK7u4

Hartmut Schlosser

Das aktuell erschienene IcedTea-Projekt 2.2 bietet ein Update des OpenJDK7 Support. Neben den Neuerungen aus dem u4-Build von JDK7 beinhaltet IcedTea eine Reihe zusätzlicher Fixes, etwa bei der Generalisierung von ucrypto Kryptographie-Tests und dem Support für Systeme mit alten gio-2.0-Versionen.
Zu beachten ist, dass die Unterstützung für alternative VM-Lösungen wie CACAO, Shark und Zero eventuell nicht gegeben ist. Insbesondere laufen Shark und Zero nicht mit der im Release enthaltenen HotSpot 23 zusammen. Die lange Liste der Fixes ist im Projektblog ausgestellt.

Das IcedTea-Projekt wurde 2007 von RedHat mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine freie Version des OpenJDK zur Verfügung zu stellen. Dazu wurde der GNU Compiler for Java zum Kompilieren von OpenJDK Code herangezogen. Seit Juni 2008 bestehen die IcedTea-Pakete auch die offiziellen Tests für das Java Technology Compatibility Kit (TCK) und dürfen somit die Bezeichnung OpenJDK tragen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.