Wochenrückblick KW 22

Hyperledger-Geschäftsführer Behlendorf im Interview, IBMs Beitrag zur Forschung und OSGi enRoute 1.0 – unsere Top-Themen der Woche

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/Bohbeh

Blockchain: Das ist eines der aktuellen Buzzwords. „Das hat irgendwas mit Bitcoins zu tun“, diese Erklärung haben Sie vielleicht schon mal gehört. Was aber genau dahinter steckt erklärte Brian Behlendorf, Mitbegründer der Apache Software Foundation und erster Geschäftsführer von Hyperledger, im Interview. Außerdem: Wie IBM die Forschung am Zika-Virus unterstützt und was OSGi enRoute 1.0 drauf hat.

„Blockchain-Technologien werden einen riesigen Einfluss auf alle Bereiche haben“

brian.behlendorf

Brian Behlendorf

„Ich habe keinen Zweifel daran, dass Blockchain-Technologien einen riesigen Einfluss auf alle Bereiche haben werden“, ist sich Brian Behlendorf sicher, Mitbegründer der Apache Software Foundation und nun erster Geschäftsführer von Hyperledger. Hyperledger hat das Ziel, die Blockchain-Technologie weiter voran zu bringen. Außerdem will das Projekt ein quelloffenes, verteiltes Ledger Framework bereitstellen, das es Entwicklern ermöglichen soll, Anwendungen, Plattformen und Hardware für globale Business-Transaktionen zu bauen.

Wir hatten die exklusive Gelegenheit, mit Behlendorf über seine neue Position, die Zukunft von Hyperledger und die Aussicht zu sprechen, mit den meistgeschätzten Menschen der Software-Industrie an einer neuen Blockchain-Plattform zu arbeiten. Das gesamte Interview finden Sie hier.

In der aktuellen Ausgabe der wöchentlichen Kolumne Bitcoin Flipping hat JAXenter Redakteurin Gabriela Motroc erklärt, was genau hinter Blockchain steckt und warum IBM glaubt, dass Blockchain alle Internet-Transaktionen revolutionieren könnte. Zu der Kolumne geht es hier lang.

OSGi enRoute 1.0

Peter Kriens

Peter Kriens

OSGi enRoute – haben Sie davon schon einmal gehört? In diesem Beitrag finden Sie alle wichtigen Infos zum Hintergrund des OSGi Frameworks und erfahren, aus welchen architektonischen Ecksteinen des enRoute-Projekt aufgebaut ist. Und wer erklärt Ihnen das? Niemand geringeres als enRoute-Erfinder und OSGi-Mastermind Peter Kriens!

DevOps – aber richtig!

BrianDawson-headshot-1200x1200

Brian Dawson

Wie führt man DevOps richtig ein? Welche Herausforderungen gibt es? Die wichtigsten Schritte für diesen Prozess zeigt Brian Dawson auf, DevOps-Evangelist bei CloudBees. In seinem Beitrag betont er: „Für eine erfolgreiche Einführung von DevOps im Unternehmen müssen der Ist-Zustand klar erkannt und Einigkeit der verschiedenen Stakeholder bei Zielen und bereichsübergreifender Ausrichtung erreicht werden.“

Zum Thema DevOps haben wir bei der vergangenen JAX außerdem mit David Barnes, Technology Evangelist bei IBM gesprochen. Warum er findet, dass sich Entwickler dafür ganz neue Skills aneignen sollten, sehen Sie hier im Video:

IBM unterstützt Zika-Forschung

IBM hat dem Zika-Virus den Kampf angesagt: Das OpenZika-Projekt soll Wissenschaftler bei der Erforschung und Bekämpfung des Virus unterstützen. Als Plattform dient das World Community Grid, eine von IBM unterstütze Community-Plattform, die teilweise über die Cloud-Technologie des zu IBM gehörenden Unternehmens SoftLayer gehostet wird. Wie auch Sie mit ungenutzter Rechenleistung auf ihrem Smartphone, Tablet oder PC helfen können, erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

W-JAX Programmvorschau

Wie heißt es so schön, nach der Konferenz ist vor der Konferenz! Kaum ist die JAX vorüber, richtet sich der Blick nach vorne zur nächsten W-JAX. Zwischen dem 7. und 11. November ist damit München der Place to be für alle Entwickler. Schon jetzt können Sie in das Programm reinschnuppern und sehen, welche Sessions es reingeschafft haben.

So wird Eberhard Wolff beispielsweise über Microservices sprechen: Einen Vorgeschmack finden Sie im Beitrag Microservices 101: Varianten, Herausforderungen, Erfahrungen aus der Praxis. Sein Fazit:

Eberhard WolffMicroservices können erhebliche Vereinfachungen und Vorteile zur Folge haben – und gerade bei großen Projekten sind sie oft eine sehr sinnvolle Alternative. Aber wenn die Herausforderungen nicht beachtet werden, wird die Umsetzung nicht zu den gewünschten Erfolgen führen.

 

Aufmacherbild: Newspapers folded and stacked von Shutterstock / Urheberrecht: Bohbeh

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: