Suche

HP kündigt eigene Java-PaaS an

Judith Lungstraß

Auf dem diesjährigen HP Discover Event in Frankfurt hat HP sein eigenes Private-PaaS-Angebot angekündigt. Die PaaS soll auf Stackato basieren, einem Fork der Cloud Foundry PaaS-Lösung von VMware. Um die HP-Plattform mit den eigenen Infrastruktur-Diensten zu verbinden, wurde eine Vereinbarung mit ActiveState getroffen, dem Unternehmen hinter Stackato.

Dass HP aus dem großen Angebot der Cloud-Plattformen ausgerechnet das von ActiveState ausgewählt hat, ist eine echte Bestätigung für das kanadische Unternehmen. Die eigenen Software-Anwendungen sind im Business-Bereich zwar schon weit verbreitet, eine derartige Chance blieb ActiveState bisher aber verwehrt.

Die Cloud-Foundry-Basis erlaubt es Stackato, eine breite Palette an Sprachen zu unterstützen, darunter Java, Ruby, Python, Perl, Node.js und PHP. Es wird interessant zu beobachten sein, wie HP sich hier gegenüber seinen Konkurrenten positioniert.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.