Hibernate präsentiert Doppelrelease: Finale Versionen 4.1.11 und 4.2.0 verfügbar

Hartmut Schlosser

Das Persistenz-Framework Hibernate ist in zwei aktualisierten Fassungen zu haben. Hibernate ORM 4.1.11 ist das letzte Release der 4.1.x-Entwicklungslinie und bietet nochmals einige Fehlerbereinigungen, die sich die Nutzer nicht entgehen lassen sollten. Gedanken an einen Umstieg auf die neueren 4.2.x- und 4.3.-Linien sollte man sich aber jetzt machen, denn die gesamte Entwicklungsanstrengung wird sich ab sofort auf diese Versionen konzentrieren.

Hibernate ORM 4.2.0 ermöglicht nun Bulk Updates mit nativen SQL Queries. javax.security und javax.validation wurden in OSGi Manifesten als Optionen gesetzt. Außerdem wurden zahlreiche Bugfixes vorgenommen, die man sich in den JIRA Release Notes zu Gemüte führen kann.

Hibernate ist eines der populärsten Open-Source-Persistenz-Frameworks für Java. Entwickelt 2001 von einem Team unter Gavin King, hat es seither eine weite Verbreitung gefunden und wird heute maßgeblich von JBoss gepflegt. Die aktuelle 4.x-Entwicklungslinie führte u.a. die Mandantenfähigkeit, Refactorings und verschiedene Verbesserungen im Logging-System sein.

Laut Projektplan ist die Veröffentlichung der nächsten Hibernate-Version 4.2.1 am 24. April vorgesehen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.