Thorben Janssens Session von der W-JAX 2018

Hibernate-Universum: Fernab bekannter CRUD-Galaxien

Redaktion JAXenter

Die Anforderungen an moderne Anwendungssysteme werden zunehmend höher. Doch keine Sorge, mit Hibernate kann vieles einfacher von der Hand gehen. Wie mithilfe verschiedener Hibernate-Projekte, Anwendungsanforderungen einfach umgesetzt werden können, zeigt Thorben Janssen in seiner Session von W-JAX 2018.

Die Anforderungen an moderne Enterprise-Anwendungen sind hoch. Die einfache Persistierung von Eingabedaten ist schon lange nicht mehr ausreichend. Eine Volltextsuche und die Auditierung der Datenbestände sind inzwischen selbstverständlich und Forderungen nach mehrmandantenfähigen Systemen keine Seltenheit mehr.

Für all diese Anforderungen bieten Hibernate und die dazugehörigen Erweiterungen Hibernate Search und Hibernate Envers bereits gute Lösungen, die Thorben Janssen im Rahmen seiner Session auf der W-JAX 2018 kurz vorstellt.

Thorben Janssen ist freiberuflicher Trainer und Autor des Buchs „Hibernate Tips – More than 70 solutions to common Hibernate problems“. Er entwickelt seit mehr als fünfzehn Jahren Anwendungen auf Basis von Java EE und ist Mitglied der JSR 365 (Contexts and Dependency Injection for JavaTM 2.0) Expert Group. Auf seinem Blog www.thoughts-on-java.org schreibt er mehrmals wöchentlich über Java EE und Hibernate.
W-JAX 2019 Java-Dossier für Software-Architekten

Kostenlos: Java-Dossier für Software-Architekten 2019

Auf über 30 Seiten vermitteln Experten praktisches Know-how zu den neuen Valuetypes in Java 12, dem Einsatz von Service Meshes in Microservices-Projekten, der erfolgreichen Einführung von DevOps-Praktiken im Unternehmen und der nachhaltigen JavaScript-Entwicklung mit Angular und dem WebComponents-Standard.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: