Heroku gibt's jetzt auch für Java

Claudia Fröhling

Die kostenpflichtige Cloud-Application-Plattform Heroku ist kürzlich in einer Public Beta erschienen und unterstützt damit erstmals Java. Damit wolle man der Popularität der Sprache und dem Ökosystem der ganzen Plattform Rechnung tragen, heisst es im Blog. Bisher unterstützte Heroku Ruby, Node.js und Clojure. Der Blogeintrag gibt einen Überblick, wie sich ein Java-Projekt mit Heroku aufbauen lässt.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.