Helios shines bright! Congratulations Eclipse!

Hartmut Schlosser

Endlich ist es soweit: Die geballte Entwicklerkraft von fast 500 Eclipse-Committern entlädt sich in der Veröffentlichung von Eclipse Helios, dem Paket aus 39 Eclipse-Projekten auf Basis der neuen Plattform Eclipse 3.6!

Eclipse Helios ist da!

Was das bedeutet? Feierstimmung in der Eclipse-Community!

Denn das jährliche Release der neuen Eclipse-Version markiert Ende Juni traditioneller Weise so etwas wie die Jahreswende für alle Eclipse-Jünger, an der schon einmal die eine oder andere Flasche Schampus geköpft werden darf!

Und auch die JAXenter-Redaktion stimmt ein in den Reigen der Gratulanten, um die großartige Leistung der Eclipse Foundation und der Eclipse Community gebührend zu würdigen:

Einzigartig ist es in der Tat, dass es nun bereits im fünften Jahr in Folge gelingt, ein Software-Paket aus mehreren Millionen Zeilen qualitativ hochwertigen Quellcodes punktgenau am angekündigten Termin kostenfrei zur Verfügung zu stellen!

Herzlichen Glückwunsch an alle, die am Gelingen von Eclipse Helios beteiligt waren!

Nun ist der Run auf die Downloadserver eröffnet – und die ersten Ergebnisse unseres Quickvotes „Eclipse 3.6: Wann steigen Sie um?“ deuten darauf hin, dass sich die meisten Eclipse-User in den kommenden Tagen tatsächlich einige der neuen Eclipse-Pakete ziehen werden.

Damit sich die Download-Last hier etwas verteilt, ruft Robert Konigsberg die Option in Erinnerung, Eclipse über Bittorrent zu beziehen. Eigene Bittorrent-Seeds anzulegen bedeutet, Bandbreite zur Verfügung zu stellen, die letztlich den anderen Eclipse-Usern zu Gute kommt!

Wer sich näher über Helios informieren möchte, dem sei nochmals die virtuelle Webkonferenz „Helios in Action“ empfohlen, die am 24. Juni 2010 stattfindet. Protagonisten der Eclipse-Szene stellen einige der Highlight des Helios-Releases vor. Auf dem Programm stehen:

  • Andrew Overholt: Linux Tools
  • Kenn Hussey EMF on the Web
  • Chris Aniszczyk: Eclipse Git Team Provider
  • Simon Kaegi: JavaScript Development Tools
  • Naci Dai: Java EE Standards Support from Web Tools
  • Ian Skerrett: Marketplace Client & p2 Discovery Connector
  • Ed Merks: Modeling
  • Jeff McAffer: Eclipse Runtime (RT)
  • Mik Kersten: Mylyn
  • Ian Bull: 10 Reasons to Install Helios

Und auch auf JAXenter versorgen wir Sie in unserer Serie „Eclipse-Helios-Release-Train“ in den nächsten Tagen regelmäßig mit Informationen und aktuellen News über alle Neuerungen in den Einzelprojekten. Einen ersten Überblick über die Helios-Projektlandschaft gibt der Beitrag: „Eclipse Helios: Projekt-Kaleidoskop eines Sonnengottes„. Was sich an der neuen Plattform und in den Java Development Tools verändert hat, zeigt der Artikel „Feinschliff: Was gibt´s Neues bei JDT?„.

Sicherlich wird jeder Eclipse-User seine eigenen, ganz persönlichen Highlights in Helios finden. Für die gesamte Jahresanstrengung aller an Helios beteiligten Personen spricht exemplarisch Doug Schaefer im Interview mit JAXenter ein großes Lob aus:

JAXenter: Doug, was sind deine persönlichen Highlights in Helios?

Für mich persönlich ist es die große Hingabe aller Beteiligten, die diese große Leistung möglich gemacht haben. Es gibt einige Individuen, die mit Ihrer Arbeit unermüdlich alle Fäden zusammengehalten haben. David Williams von IBM zum Beispiel, der sicherstellte, dass alle Builds zustande kamen und sehr geduldig mit uns Projekt-Leitern war, wenn wir etwas vermasselt haben. Allein mit solchen großartigen Leuten zu zusammen zu arbeiten ist so gewinnbringend und Grund genug dafür, ein Teil der Eclipse Community zu sein. Doug Schaefer

Heute ist ein Feiertag in Eclipse-Land! Und so sagt denn auch das JAXenter-Team, das den Eclipse Helios Release Train in den letzten Monaten journalistisch begleiten durfte, ganz laut und kräftig:

Herzlichen Glückwunsch Eclipse!

Congratulations Eclipse!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.