Neue Funktionalitäten im Anflug

Helidon 1.1 veröffentlicht: Unterstützung für GraalVM 19, gRPC, JTA und OpenAPI

Dominik Mohilo

© Shutterstock / TPa1963

Wer Microservices in Java erstellen und für die Cloud fit machen möchte, sollte sich einmal Project Helidon anschauen. Die aktuellste Version, Helidon 1.1, hat den Support für GraalVM 19 im Gepäck, außerdem sind neue Implementierungen für gRPC, JTA/JPA und OpenAPI verfügbar.

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer – sonnig sieht es allerdings im Projekt Helidon aus, denn ein Update wurde gerade veröffentlicht. Enthalten sind Bugfixes und eine Reihe von neuen Implementierungen, die die Funktionalität des Frameworks erweitern sollen. Zwischen der aktuellsten Version Helidon 1.1 und dem ersten Major Release vor drei Monaten ist ebenfalls eine ganze Menge passiert.

Helidon 1.1 – Der Status Quo

Helidon 1.0.1 ist schon ein paar Wochen alt, allerdings sollte nicht unterschlagen werden, dass seit dieser Version Oracles GraalVM in Helidon SE unterstützt wird. Mit Helidon 1.1 wird die aktuellste und erstmalig produktionsreife Version der virtuellen Maschine (GraalVM 19) verfügbar.

Auch die Implementierung von MicroProfile wurde in den letzten Wochen und Monaten überarbeitet: Helidon 1.0.3 brachte Updates von MicroProfile Config (Version 1.3) und MicroProfile Fault Tolerance (Version 2.0). Der Support für diese beiden APIs ist damit auf dem aktuellen Stand von MicroProfile 2.2 angelangt.

Mit Helidon 1.1 wurden nun erneut etliche Fixes im Bereich Security, WebServer und Config eingepflegt, Highlight des Releases ist allerdings die Erweiterung von Helidon um einige neue (und noch experimentelle) APIs. So sollen bald gRPC (Server und Framework), JTA/JPA (nur in Helidon MP), OpenAPI (nur in Helidon SE) und ein natives Handling des Common Context in Helidon verfügbar sein.

Weitere Informationen zum aktuellen Release gibt es auf https://github.com/oracle/helidon/releases>GitHub, auf der ofiziellen Homepage findet sich die Dokumentation und allgemeine Informationen zum Projekt Helidon.

Mehr zum Thema

Project Helidon: Oracles neues Open Source Framework für Java Microservices

Geschrieben von
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo
Dominik Mohilo studierte Germanistik und Soziologie an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seit 2015 ist er Redakteur bei S&S-Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: