Heimautomatisierung bei Eclipse: openHAB wird Eclipse Smart Home

Hartmut Schlosser

Das unter dem Namen openHAB bekannte Open-Source-Projekt zur Heimautomatisierung soll künftig als offizielles Eclipse-Projekt weiterentwickelt werden. Ein entsprechender Projekt-Vorschlag für das „Eclipse Smart Home“-Projekt wurde vergangene Woche eingereicht.

Eclipse Smart Home ist ein Framework, mit dem sich Lösungen für die Steuerung von Heimanlagen wie Heizung, Beleuchtung, TV, etc. entwickeln lassen. Der Fokus liegt auf der Integration heterogener Protokolle und Standards mit dem Ziel, die Kommunikation verschiedenster Endgeräte zu ermöglichen. Das Framework besteht aus mehreren OSGi Bundles, die in eine OSGi Laufzeitumgebung deployt werden.

Über Extension Points lassen sich Services auf einer höheren Abstraktionsebene definieren. Viele Implementierungen von Erweiterungen für relevante Systeme, Protokolle und Standards stehen bereits zur Verfügung. Weitere Extensions können mittels eines entsprechenden Toolings hinzugefügt werden.

Grund für den Wechsel zur Eclipse Foundation ist zum einen die technologische Basis, die aus vielen Eclipse-Projekten besteht, darunter Equinox, Jetty, EMF und Xtext. Andererseits passt das Projekt gut in den Kontext der jüngsten Aktivitäten der Eclipse Foundation im M2M-Bereich. Mit der Gründung der M2M Industry Working Group und der Ansiedlung zahlreicher Eclipse-M2M-Projekte wie Koneki, Paho, Mihini, SCADA, Concierge und Ponte ist hier in den letzten Monaten ein dynamischer Technologie-Zweig entstanden.

Wie schon erwähnt, entsteht Eclipse Smart Home auf der Basis des openHAB-Projektes, das bisher GPL3-lizensiert war. Die Projektleiter haben angekündigt, die Codebasis auf die Eclipse Public Licence (EPL) umzustellen. Bei diversen Erweiterungen ist dies indes nicht ohne Weiteres möglich, sodass diese nicht Teil von Eclipse Smart Home werden sollen. Alle Erweiterungen sind aber weiterhin im openHAB-Projekt zu haben.

Der erste Codebeitrag für „Eclipse Smart Home“ soll Ende 2013 abgeschlossen sein. Ein erstes Release ist im Frühjahr 2014 geplant.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser ist Redakteur und Online-Koordinator bei Software & Support Media. Seine Spezialgebiete liegen bei Java-Enterprise-Technologien, JavaFX, Eclipse und DevOps. Vor seiner Tätigkeit bei S & S Media studierte er Musik, Informatik, französische Philologie und Ethnologie.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.