Suche

Heimautomatisierung bei Eclipse: openHAB stellt auf EPL um

Das Heimautomatisierungsprojekt openHAB steht von nun an unter der Eclipse Public License (EPL), wie gestern über Twitter bekanntgegeben wurde. Mit dem Lizenzwechsel von der General Public License v3 (GPL-3) zur EPL rückt das openHAB seinem Ziel, ein offizielles Eclipse-Projekt zu werden, einen großen Schritt näher.

Sowohl bei der GPL als auch bei der EPL darf Software kopiert, verbreitet und verändert werden, solange jegliche Änderungen ebenfalls quelloffen zur Verfügung stehen. Im Gegensatz zur GPL darf Software, die aus unter EPL stehenden Projekten hervorgeht, jedoch unabhängig lizenziert und auch kommerziell vertrieben werden. Der vollständige Lizenztext lässt sich auf GitHub nachlesen.

Bereits Ende August hatten die Projektleiter mitgeteilt, openHAB künftig als Eclipse-Projekt weiterentwickeln zu wollen und den Lizenzwechsel angekündigt. Ein entsprechender Projektvorschlag wurde bei der Eclipse Foundation eingereicht.

Hintergrund des Projektumzugs ist zum einen der Technologie-Stack openHABs, der bereits aus mehreren Eclipse-Projekten besteht, darunter Equinox, Jetty, EMF und Xtext. Zum anderen fügt sich openHAB gut in den Kontext der jüngsten Aktivitäten der Eclipse Foundation im M2M-Bereich ein.

openHAB ist eines von insgesamt elf Java-Projekten, die Ende September auf der JavaOne in San Francisco mit dem Duke’s Choice Award ausgezeichnet wurden.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.