GWT, GAE & Eclipse: Google Plug-in for Eclipse unterstützt Eclipse 4.2 Juno

Hartmut Schlosser

Das Google Plug-in for Eclipse steht in Version 2.6.1 bereit. Das Plug-in besteht aus einem Set an Werkzeugen, die Java-Entwicklern das Bauen und Deployen von Cloud-Anwendungen ermöglicht. Zum Einsatz kommt die Google App Engine, das Google Web Toolkit und weitere Werkzeuge wie der Performance-Optimierer Speed Tracker, ein spezielles Cloud SQL Tooling und ein App-Engine-Android-Konnektor, mit dem sich die Google App Engine als Backend für Android-Anwendungen nutzen lässt.

Neu unterstützt das Plug-in die Plattform Eclipse 4.2 (Juno). Es lassen sich Google Cloud Endpoints erzeugen, die von Android-, iOS- und Webanwendungen aus zugänglich sind. Mittels des Cloud SQL Tooling lassen sich SQL/MySQL-Instanzen für lokale Server und Cloud SQL-Instanzen für die App Engine konfigurieren. Zudem wurde die Einbindung von Google APIs vereinfacht, um beispielsweise Google Maps, Google+ oder Google Docs zu integrieren.

Die Installation ist über den Eclipse Marketplace oder über die Projektseite möglich. Es stehen auch Versionen für Eclipse 3.7 (Indigo), Eclipse 3.6 (Helios) und Eclipse 3.5 (Galileo) bereit.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.