Gütesiegel für SaaS-Anbieter

Christoph Reitz

Der Verband der Cloud-Service-Industrie Eurocloud Deutschland eco e. V. erarbeitet ein Gütesiegel zur Zertifizierung von Software-as-a-Service-Lösungen. Das Gütesiegel soll einerseits Anwendern die Vergleichbarkeit angebotener Produkte bieten, andererseits es gerade neuen Anbietern erleichtern, sich auf dem noch jungen Markt zu positionieren.
Zu den Kriterien sollen unter anderem die Standardisierung des SaaS-Produktes, der Ort der Datenspeicherung und deren Sicherheit sowie die Sicherheit des Betriebes herangezogen werden.

Der Prüfprozess soll in drei Stufen durchgeführt werden, bis es zur abschließenden Zertifizierung des Antragstellers kommen kann. Grundlagen sollen durch einen Self-Assessment-Fragebogen und durch die Prüfung durch Auditoren für Vertragsrecht und technischen Betrieb geliefert werden.

Derzeit arbeitet der Verband an konkreten Detailkriterien und Fragen für das Self-Assessment und an der Erstellung eines Kompendiums zur Erläuterung der Fragenstellung und Bewertungsansätze. Für den kommenden Workshop am 5. Mai will man sich den Grundlagen der betrieblichen Compliance beim Einsatz von SaaS in Unternehmen widmen. Mit den ersten Zertifizierungen rechnet der Verband im Herbst 2010.

Geschrieben von
Christoph Reitz
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.