GroovyFX 0.1 erblickt das Licht der Welt

Hartmut Schlosser

Das erste offizielle Release von GroovyFX wurde freigegeben. GroovyFX ist die Programmierschnittstelle, die JavaFX und Groovy miteinander verbinden. Zum Einsatz kommt das Groovy Builder Pattern, Groovys DSL Features und AST-Transformationen mit dem Ziel, die JavaFX-Entwicklung zu vereinfachen. JavaFX-Programme sollen mit GroovyFX kürzer und lesbarer ausfallen, als dass dies mit Java möglich wäre. Zudem profitiert man von Groovys erweiterten Möglichkeiten wie beispielsweise Closures.

GroovyFX 0.1 ist ab sofort als Binary JAR oder von der Maven Central aus verfügbar. Unterstützt wird JavaFX in der Version 2.0.2. Für die neuere JavaFX 2.1-Version (Developer Preview) steht auch ein entsprechender GroovyFX-Snapshot 0.2 bereit. Detailierte Anweisungen gibt Dean Iverson in seinem Blog.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.