Grails 2.1.1 verfügbar

Hartmut Schlosser

Ein Maintenance-Release für das Groovy-Framework Grails ist erschienen. Grails 2.1.1 behebt Fehler, etwa bei der Validierung eingebetteter Objekte, und bringt kleinere Detailverbesserungen. Beispielsweise ist jetzt eine Proxy-Konfigurierung für Grails Wrapper möglich. Ein neues Feature besteht in der Implementierung von „first“ und „last“ Methoden für das objektrelationale Mapping (GORM).

Grails ist ein dynamisches Webframework auf Basis von Java und Groovy, das von APIs aus populären Projekten wie Spring, Hibernate und SiteMesh Gebrauch macht. Nach dem Prinzip des Convention-based Rapid Development können RIA-Anwendungen entwickelt werden.

Details zur neuen Grails 2.1.1-Version finden sich in den JIRA-Release-Notes.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.