Suche

Grails 2.0 freigegeben

Hartmut Schlosser

Nach fast einem Jahr Entwicklungszeit ist es soweit: Das Grails-Entwickler-Team hat ihre zweite Major-Version des Groovy-Web-Frameworks freigegeben. Grails 2.0 bringt eine neue Konsolenoberfläche mit, die beispielsweise Tab Completion und farbige Outputs ermöglicht.

Die neue Grails-2.0-Konsole

Ein überarbeiteter Reload-Mechanismus soll weniger Server-Neustarts nötig machen. Verbesserungen gibt es auch bei den Diagnose-Funktionen, den Fehlermeldungen, bei Unit-Tests und beim Objekt-relationalen Mapping (GORM). Unterstützt werden Groovy 1.8, Spring 3.1, Hibernate 3.6 und Servlet 3.0.

Alle Features werden ausführlich im User Guide erklärt „What’s new in Grails 2.0?„. Einen schönen Erfahrungsbericht über die Arbeit mit dem Grails-Framework liefert Markus Hansmair im JAXenter-Artikel „Da groovt das Web: Agile Software-Entwicklung„.

Empfehlenswert ist zudem das Grails 2.0 Webinar, das Sie unten durchsehen können.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.