Build-Tools

Gradle im Praxistest

Seit kurzer Zeit steht das neue Build-System Gradle in der ersten finalen Version zur Verfügung. Zu den Konzepten von Gradle und den Vorteilen gegenüber anderen bewährten Build-Systemen wurde viel geschrieben – eine Betrachtung, ob Gradle den Ansprüchen professioneller Softwareprojekte genügt, blieb jedoch oft aus. Es wird Zeit, diese nun nachzuholen.

Die Grundlage aller Projekte für die Erstellung hochqualitativer Software bildet ein Build- System, mit dem aus dem Programmcode sowie den benötigten Ressourcen das auszuführende Programm erstellt wird. Bis vor Kurzem standen Entwicklern und Architekten aus dem Java-Bereich in erster Linie die Build-Systeme Ant und Maven zur Verfügung. Hier hat sich Maven in den letzten Jahren zunehmend durchgesetzt, sodass bei einem Großteil der neu aufgesetzten Projekte die Wahl auf Maven fiel. Zuletzt betrat mit Gradle ein neues Build-System die Bühne, das den Anspruch verfolgt, die Vorteile seiner beiden Vorgänger in sich zu konsolidieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.