Build Tool erreicht neue Version

Gradle 3.5 erschienen: Inklusive neuem Build Cache und Kotlin 1.1

Kypriani Sinaris

© Gradle Inc.

Das Build Tool Gradle ist in Version 3.5 erschienen. Und verspricht Entwicklern ein entspannteres Leben: Nicht nur der neue Build Cache, auch Plug-in-Regeln nehmen ihnen einen Teil der Arbeit ab. Außerdem mit von der Partie: Kotlin 1.1.

Build Cache in Gradle 3.5

Zu den größten Neurungen in Version 3.5 des Build Tools gehört der neue Build Cache. Dahinter steckt ein zeitsparender Cache-Mechanismus, der Outputs anderer Builds wiederverwendet. Er speichert diese lokal oder remote und erlaubt Builds darauf zuzugreifen, wenn sich die Inputs nicht verändert haben. Die Entwickler weisen darauf hin, dass sich dieses Feature noch in einem frühen Stadium befindet und daher nicht per Default aktiviert ist. Nutzer sollten sich zunächst in die Bedingungen für den Cache einlesen, bevor sie diesen für wichtige Projekte nutzen. Im Build Cache Manual finden Sie außerdem eine detailliertere Beschreibung des Fetaures.

Überblick behalten in der Konsole

Version 3.5 des Build Tools wurde außerdem ein neuer Konsolen-Output spendiert. Falls verbunden mit einem Terminal, zeigt Gradle nun eine Build Summary an. Hier erhalten Entwickler eine detaillierte Übersicht über die bereits abgeschlossenen Tasks sowie all jene Aufgaben, die noch erledigt werden müssen.

Verbessertes Plug-in-Management

Neue Plug-in Regeln in Gradle 3.5 befreien Nutzer außerdem von wiederholenden Aufgaben: Gibt es zum Beispiel eine Default-Version eines APIs, die immer wieder genutzt wird, so kann man diese festlegen und muss sie nicht in jedem Projekt neu anlegen. Der pluginManagement-Block ersetzt zudem den pluginRepositories-Block. Hier erhalten Nutzer nun vollen Zugriff auf die Settings DSL innerhalb des Blocks. Aus einem init-Skript heraus kann das Plug-in Management mit settingsEvaluated {} konfiguriert werden.

Lesen Sie auch: Packer 1.0 – HashiCorp veröffentlicht erste Hauptversion des Build-Tools

Gradle und Kotlin

Mit Gradle Script Kotlin können Entwickler mithilfe von Kotlin Build-Skripte schreiben. Version 0.8.0, die in Gradle 3.5 enthalten ist, beeinflusst vor allem die User Experience positiv, so die Entwickler. So sollen Kotlin-Builds Groovy-Builds nun in nichts nachstehen. Gradle Script Kotlin v0.8.0 nutzt das aktuelle Kotlin-Release 1.1. Alle wichtigen Infos dazu finden Sie in den Gradle Script Kotlin Release Notes.

Weitere Details zu Gradle 3.5 finden Sie in den Release Notes.

 

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.