Goto-Anweisung kommt in Java 8, Erich Gamma bringt Windows Phone nach Eclipse, ZeroTurnaround präsentiert neuen Java-Killer

Hartmut Schlosser

Hier einige wichtige Eil-Meldungen zusammengefasst:

Goto in Java 8

Oracles Joseph D. Darcy beschreibt auf seinem Blog, dass die gute alte Anweisung Goto in Java 8 sein Comeback feiern wird. Java könne bereits auf eine belebte Geschichte beim Hinzufügen neuer Kontrollstrukturen zurückblicken: assert in Java 1.4, for-Schleife in Java 1.5, try-with-resources in Java 7 – und nun eben goto in Java 8. Die Implementierung soll besonders einfach werden, da die JVM bereits eine goto-Anweisung habe.

Die grammatikalische Erweiterung soll folgende Form annehmen:

GotoStatement:
    goto Identifier ;  

Ein entsprechender JSR (901 MR) wurde bereits eingereicht.

Erich Gamma bringt Windows Phone nach Eclipse

Die Gerüchte-Küche brodelte, als einer der maßgeblichen Architekten der Eclipse-Plattform Erich Gamma im Juni 2011 zu Microsoft wechselte. Nun ist die Zeit der Mutmaßungen endlich zu Ende und der Grund für Gammas Wechsel bekannt geworden:
Wie Eclipse-Entwickler Andrey Loskutov berichtet, arbeitet Gamma daran, das Windows Phone 8 OS auf den Qt-Port des Eclipse e4-Projektes aufzusetzen.

Windows Phone Apps sollen damit zukünftig über das Eclipse-eigene SWT programmiert werden. Das Problem der Cross-Plattform-Entwicklung will Microsoft dadurch lösen, Visual Studio 11 auf die Eclipse-Plattform aufzusetzen. Möglich macht dies die offene Architektur der Eclipse-4.2-Plattform.

ZeroTurnaround stellt neue JVM-Sprache vor

Das JRebel-Entwicklerhaus ZeroTurnaround hat die Lancierung einer neuen Sprache für die JVM bekannt gegeben. Die Sprache Frostbyte soll ein natürlicheres Entwickeln ermöglichen, da es die inverse umgekehrte polnische Notation mit Klammern benutzt.
Ein hello-World-Beispiel sieht folgendermaßen aus:

fun main :=
  (call echo "Hello World!")  

Frostbyte erlaubt die Definition von sogenannten Bytecode chunks, beispielsweise definiert die Standard-Bibliothek die echo-Anweisung wie folgt als chunk:

chunk echo :=
  (with System (with (get out) (call println ...)))  

Die erweiterte hello-World-Variante nimmt damit folgende Gestalt an:

fun main :=
  (with System (with (get out) (call println "Hello World!")))
  

Frostbyte befindet sich noch in Entwicklung, ein erstes öffentliches Beta-Release soll aber kurz bevorstehen. Auf der Roadmap zum Major-Release stehen bereits ambitionierte Features wie:

  • First class co-monads
  • Kabanov-Raudjärv type inference
  • Lazy chunks
  • goto statement with labels
  • Dynamorphisms

Frostbyte-Entwicklerhaus ZeroTurnaround will seine Sprache als „nächstes Java“ positionieren, sollte dabei indes bedenken, die Sprach-Default-Einstellung nicht auf estnisch zu belassen.

Und wer sich nun fragt, was diese Meldungen alle miteinander zu tun haben, sollte einen Blick auf das Veröffentlichungsdatum werfen.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.