Gosling: "Oracle ist mit Java Desktop und Mobile überfordert"

Claudia Fröhling

James Gosling, der „Father of Java“, soll während des Hadoop Summit in Kalifornien über Oracles Kompetenzen im Bereich Desktop Java und Mobile Java hergezogen sein, das berichtet die US-amerikanische InfoWorld. Alles, was mit Server-Side Java und der Core Virtual Machine zu tun habe, würde Oracle sehr gut fortsetzen können, da es Oracles Kerngeschäft ist, so Gosling weiter.

Outside of that, when it comes to like the desktop stuff and the cell phone stuff, they find it very confusing. […] The non-server side of Java is „kind of a strange world to them. (James Golsing)

Gosling hatte nach der Übernahme von Sun kurze Zeit für Oracle gearbeitet, hatte das Unternehmen dann aber aus ungeklärten Gründen verlassen. Seitdem scheinen beide Lager nicht gut aufeinander zu sprechen zu sein. Derzeit soll Gosling an der Stanford University an einer Java-basierten Technologie arbeiten, durch die Fahrzeuge ohne menschliche Hilfe fahren können sollen. Laut InfoWorld soll Gosling das im Auftrag von Volkswagen erforschen.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.