Googles Kampfansage und Goslings Kommentar

Hartmut Schlosser

In einer Stellungnahme gegenüber dem Online-Magazin „TechCrunch“ zeigt sich Google „enttäuscht über Oracles Entscheidung, sowohl Google als auch die Open-Source-Java-Community mit einer haltlosen Klage anzugreifen.“ Die Open-Source-Java-Community übersteige jedes Einzelunternehmen und arbeite jeden Tag daran, das Web zu einem besseren Ort zu machen. Google werde vehement Open-Source-Standards verteidigen und weiterhin zusammen mit der Industry die Android-Plattform ausbauen.

Neben einer deutlichen Kampfansage gegen Oracle ist hier herauszuhören, dass sich Google zum Verteidiger der freien Java-Open-Source-Community stilisiert. Inwieweit diese Position gerechtfertigt ist, sei einmal dahin gestellt (Diskussionen darüber, wie „Open Source“ Googles Android wirklich ist, wurden jüngst sehr kontrovers geführt). Befürchtungen jedenfalls, dass die Patentansprüche Oracles über kurz oder lang auch andere Java-User bzw. -Unternehmen betreffen könnten, wurden in der Blogosphäre der letzten Tage allenthalben verlautbart.

James Gosling kommentiert in seinem jüngsten Blogeintrag, es gebe keine „schuldlosen Parteien mit weißer Weste in diesem kleinen Drama“. Auch Googles Absichten mit Android seien keine idealistischen gewesen sondern richteten sich von Anfang an gegen Apple.

When Google came to us with their thoughts on cellphones, one of their core principles was making the platform free to handset providers. They had very weak notions of interoperability, which, given our history, we strongly objected to. James Gosling

Google did have a financial model that benefited themselves (that they weren’t about to share). They were partly planning on revenue from advertising, but mostly they wanted to disrupt Apple’s trajectory, and Apple’s expected entry into advertising. James Gosling

Bei der Klage Oracle vs. Google gehe es nicht um Patente, nicht um Prinzipien, schon gar nicht um das Wohl einer Programmiersprache.

The suit is far more about ego, money and power. James Gosling

Die Java-Community profitiere ganz sicher nicht von diesen Macht- und Money-Spielen. Eine Ironie des Schicksals sei es, dass ein ganz anderer Gewinner aus den Streitigkeiten hervorgehen könnte:

It’s a sad comment on the morality of large modern software companies that Microsoft, while I don’t think they’ve gotten any better since Sun sued them, probably has the high ground. James Gosling

Und lakonisch schließt Gosling:

It’s tough living in a world of Borg-wanna-be’s. James Gosling

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.