Google veröffentlicht Quellcode von Android 4.1. Jelly Bean

Hartmut Schlosser

Android-Entwickler Jean-Baptiste Queru hat heute in einem Forum-Post die Veröffentlichung des Quellcodes für das neue Android 4.1 Jelly Bean als Open Source bekannt gegeben. Im AOSP (Android Open Source Project) können Entwickler das neue OS laden, nutzen und verändern.

Das bedeutet wohl auch, dass die offiziellen Updates für das Galaxy Nexus sowie die Einführung des Google Nexus 7 nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften.

Jelly Bean soll die bisher schnellste Version des Android OS sein und immer flüssigere Übergänge zwischen den Apps garantieren. Dabei ist die neue Software mit 60 frames/sec reaktiver als bisher. Auch die Bedienung der Benutzerobfläche soll als „Project Butter“-Feature mit butterweichen Bedienungen dem Projektnamen alle Ehre machen. Eine der großen Neuerungen ist die Umgestaltung der Benachrichtigungsfunktionen, da man mehr Informationen zu Benachrichtigungen erhält. Auch das Blockieren von Nachrichten soll nun möglich sein.

Die Textverarbeitung ist laut Google ebenfalls schneller. Ein neues Wörterbuch soll zudem genauer und die text-to-speech-Verarbeitung in Hinblick auf das Voice Typing besser sein.

Dies macht sich auch die überarbeitete Suchfunktion zunutze, die jetzt auf die Dienste der intelligenten Suchmaschine Google Now und Knowledge Graph zugreift.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.