Google plant Android-Spielkonsole und -Smartwatch

Judith Lungstraß

Google plant wohl, seine Android Software auch über das Spektrum von Smartphones und Tablets hinaus zu verbreiten. Wie Insider dem Wall Street Journal verraten haben, arbeitet der Suchmaschinengigant derzeit an einer Spielkonsole und einer Smartwatch, die beide auf dem mobilen Betriebssystem Android basieren sollen.

Damit möchte sich Google vor seinem Hauptkonkurrenten Apple platzieren. Gerüchte besagen, dass auch Apple demnächst eine Spielkonsole und eine Smartwatch auf den Markt bringen könnte.

Aber auch sonst ist Google mit seinen Bestrebungen alles andere als alleine auf dem Markt. Erst diese Woche wurde die ebenfalls Android-basierte Spielkonsole Ouya für 99 US-Dollar veröffentlicht und kommt bei Gamern bislang nicht gerade schlecht an. Außerdem sollen im Laufe des Jahres noch Microsofts Xbox One und Sonys Playstation 4 erscheinen.

Abgesehen davon möchte Google demnächst eine zweite Version des Android-betriebenen Media-Streaming-Gerätes Nexus Q vorstellen. Dessen erste Version wurde im vergangenen Jahr zwar angekündigt, aufgrund des negativen Kunden-Feedbacks aber bislang noch nicht veröffentlicht. Hauptkritikpunkt war, dass das Device für seinen hohen Kaufpreis angeblich zu wenig Features liefere.

Geschrieben von
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß
Judith Lungstraß ist seit Anfang 2012 im Online-Team bei Software & Support Media. Neben ihrem Studium der Buchwissenschaft in Mainz konnte sie erste journalistische Erfahrungen bei einem Online-Reiseführer und einem Sportverein sammeln. Ihr Fachgebiet ist die Microsoft-Welt, von Windows über .NET bis hin zu Windows Phone.
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.