Neues zum Stand von Go 1.5

Go 1.5 komplett und ohne C

Moritz Hoffmann

Die seit 2007 bei Google entwickelte systemnahe Sprache Go soll die Vorteile höherer Programmiersprachen mit der Schnelligkeit und Effizienz von maschinennahen Assemblersprachen verbinden. Bereits Ende letzten Jahres wurde Version 1.4 veröffentlicht und die Zielvorgabe für das nächste Release formuliert: in Zukunft solle Go komplett ohne C auskommen. Glaubt man der kürzlich veröffentlichten Präsentation Andrew Gerrands zum Status des Projekts, ist dieses Ziel in Go 1.5 nun erreicht.

Google-Entwickler Andrew Gerrand zufolge ist der Großteil der Arbeit an Go 1.5 erledigt, das Projekt befinde sich bereits im „Release Freeze“. Auch der schon im August vergangenen Jahres gefasste „Go 1.5 Bootstrap Plan“ des Google-Entwicklerteams, demzufolge in zukünftigen Versionen aller C-Code aus Go verbannt werden soll, scheint mittlerweile umgesetzt worden zu sein. Die gc-Toolchain wurde von C in Go konvertiert und auch die Laufzeit wird in Go 1.5 ohne C-Code auskommen.

Die neue Go-Speicherverwaltung, die – wie auch in Java – von einem Garbage Collector übernommen wird,  beansprucht zwar mehr Speicher und CPU-Zeit. Die Go Macher erhoffen sich aber, mit deutlich kürzeren Garbage-Collector-Pausen insgesamt einen Geschwindigkeitsgewinn zu erzielen. So soll die GC-Latency in der neuen Version auf weniger als 10 Millisekunden verkürzt werden. Zudem wird angestrebt, dass in mindestens 40 von 50 Millisekunden Go-Anwendungscode laufen kann.

Neben einigen Analyse- und Refactory-Tools ist in Go 1.5 auch eine kleine Sprachänderung enthalten. Schon zum jetzigen Zeitpunkt ist es außerdem möglich, Go-Libraries zu erstellen, die wiederum von Go-Programmen genutzt werden können. mit Go 1.5 können Gerrands Präsentation zufolge Go-Programme auch als C-Archivdateien gebaut werden.

Go 1.5 soll im August 2015 erscheinen.

   Aufmacherbild: A Groundhog in a Hole Looking Curiously von Shutterstock.com 
Urheberrecht: Bahadir Yeniceri 

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann
Moritz Hoffmann hat an der Goethe Universität Soziologie sowie Buch- und Medienpraxis studiert. Er lebt seit acht Jahren in Frankfurt am Main und arbeitet in der Redaktion von Software und Support Media.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: