GlassFish, WildFly, WebLogic und Co. – The Race is On

Claudia Fröhling

Wir erinnern uns: Anfang November hatte Oracle bekannt gegeben, den kommerziellen Support für GlassFish 4 künftig nicht mehr anzubieten. Jens Schumann hatte diesen Schritt für uns bewertet, siehe „GlassFish-Support: Aufregung im Maschinenraum“.

Während Oracle plädiert, von GlassFish auf den hauseigenen WebLogic Server umzusteigen, erkennen natürlich auch andere Player die Gunst der Stunde, allen voran Red Hat. Der WildFly Application Server, ehemals bekannt als JBoss AS, ist seit kurzem offiziell als Java-EE-7-Server zertifiziert und wird damit für Unternehmen interessant, die auf Java EE 7 migrieren oder migriert haben und noch GlassFish-Nutzer sind.

Red Hat veröffentlicht passend dazu Tipps für eine Migration von GlassFish zu WildFly, wie jüngst im Blog von Arun Gupta, ehemals Java EE Evangelist bei Oracle und jetzt Developer Evangelist bei Red Hat. Dort erklären die Gastautoren Hildeberto Mendonça und Efraim Gentil, warum WildFly die ideale Alternative darstellt:

Serious open source projects should be backed up by at least one company who has genuine interest to be profitable with that project in the long run. It’s a matter of fitting the project in the current economic model, where people can be employed full time to address the continuous flow of issues and features coming from users all over the world. That’s what happens all the time at RedHat and that’s what stopped happening at Oracle in the case of GlassFish.

Alternativen zur Alternative

Wer Wildfly und WebLogic umgehen möchte, hat eventuell noch weitere Alternativen zur Auswahl. Zum einen könnte GlassFish als Open-Source-Projekt weiter von der Community vorangetrieben werden – wie erfolgreich dieses Unterfangen sein wird, steht aber in den Sternen. Alternative Nummer 2 könnte der Apache-Server TomEE sein. Und last but not least könnte der neue kommerzielle GlassFish-Support der Firma LodgON ein Rettungsanker für Firmen darstellen. Adam Bien hatte vergangenen Monat ein Interview mit LodgON in seinem Blog veröffentlicht.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: