GlassFish 3.1 M1 verfügbar

Claudia Fröhling

Der erste Meilenstein für die Open Source Edition von GlassFish 3.1 ist seit letzter Woche verfügbar. Zu den neuen Features gehören unter anderem Basic Clustering und Application Versioning. Basic Clustering soll das Erstellen von GlassFish-Clustern mit mehreren Instanzen ermöglichen. Das Application Versioning wird in Zusammenarbeit mit der französischen Software-Schmiede Serli entwickelt.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.