Repository-Verwaltung

GitLab 8.11: Mehr Übersichtlichkeit und weniger Konflikte

Melanie Feldmann

© Shutterstock.com / Imagewell

Die neue Version 8.11 von GitLab verbessert mit dem Kanban-ähnlichen Issue Board die Übersichtlichkeit. Außerdem lassen sich einfache Merge-Konflikte jetzt direkt in GitLab lösen.

Eines der Haupt-Features von GitLab 8.11 ist das neue Issue Board – das einem Kanban Board nicht unähnlich sieht. Anwender können damit Workflows bauen und behalten einen besseren Überblick über Issues, ihre Verknüpfungen und Priorisierungen. Jedes Projekt hat sein eigenes Board, das mit einem Backlog startet, dass alle offenen Issues enthält, und einer Done-Liste, in der Issues automatisch geschlossen werden. Workflows lassen sich durch neue Listen erstellen. Die Listen basieren auf Labels. Schiebt der Anwender das Issue in einen Workflow, bekommt es automatisch das dazugehörige Label. Wird es entfernt, verschwindet auch das Label. Ein lebendes Beispiel ist das Issue Board für die Version 8.12 von GitLab.

Quelle: https://about.gitlab.com/images/8_11/issue_boards.gif

Mehr Übersicht über Issues bringt das Issue Board (Quelle: https://about.gitlab.com/images/8_11/issue_boards.gif)

Einfache Merge-Konflikte einfach auflösen

Das Lösen von einfachen Merge-Konflikten ist jetzt direkt in GitLab möglich. Damit sind Entwickler weniger auf Third Party Tools angewiesen. Wenn Entwickler auf einen Konflikt treffen, reicht es dem Link „Resolve these conflicts“ zu folgen. An der entsprechenden Stelle im Code kann der Entwickler dann entscheiden, wie er den Konflikt aufheben möchte und schickt ein Commit mit seinem Fix los. Die GitLab-Entwickler gehen davon aus, dass sich so die meisten gängigen Konflikte lösen lassen. Details dazu gibt es in der Dokumentation.

GitLab_resolve_mc

Beim Merge kommt man sich auch mal ungewollt in die Quere. Das neue Feature zur Auflösung von Merge-Konflikten hilft (Quelle: https://about.gitlab.com/images/8_11/resolve_mc.gif)

Sonstige Features: Klein aber hilfreich

  • Bei Diskussionen in Merge Requests lassen sich jetzt einzelne Kommentare klären. Längere Diskussionen lassen sich als Ganzes oder von Kommentar zu Kommentar als geklärt markieren.
  • Pipelines lassen sich jetzt als Graphen darstellen, um die Übersichtlichkeit zu erhöhen. Merge Requests zeigen auch die dazugehörige Pipeline
  • Templates für Issues und Merge Requests gibt es jetzt auch für GitLab.com und GitLab CE
  • Neu hinzugekommen sind Chat-inspirierte Slash-Kommentare ( z. B. /unasign oder /label). In einem einzelnen Kommentar können mehrere Kommandos stehen. Die verschiedenen Kommentare und wie sie eingesetzt werden lässt sich in der Doku nachlesen.

Eine vollständige Liste der neuen Features und Verbesserungen finden sich im Post von Job van der Voort im GitLab-Blog.

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann
Melanie Feldmann ist seit 2015 Redakteurin beim Java Magazin und JAXenter. Sie hat Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg studiert. Ihre Themenschwerpunkte sind IoT und Industrie 4.0.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: