GitHubs Text-Editor Atom 1.0 als Pre-Release verfügbar

Redaktion JAXenter

© Shutterstock.com/360b

Atom, GitHubs „hackbarer“ Text- und Quellcode-Editor, ist ab sofort als Pre-Release-Version 1.0 verfügbar. Das API gilt dabei mittlerweile als stabil, es sind also – abgesehen von eventuellen Bugs – keine Breaking Changes mehr zu erwarten.

Text-Editoren existieren zwar in Hülle und Fülle. Hinter Atom steckt jedoch eine besondere Idee: das Bestreben, ein Tool mithilfe von Webtechnologien zu erschaffen. Atom setzt auf Googles quelloffenes Browser-Projekt Chromium; für Konfiguration und Erweiterungen kommen zahlreiche Webstandards zum Einsatz.

Atoms To-do-Liste

Während der Pre-Relase-Phase hat das Atom-Team nur noch kleinere Probleme zu bearbeiten. Das Augenmerk liegt zudem auf den stellenweise noch notwendigen Performance-Verbesserungen. Damit Entwickler, die auf älteren Versionen des API basierende Packages geschrieben haben, keine wichtigen Änderungen übersehen, steht ein entsprechender Leitfaden zur Verfügung.

Die Fähigkeiten des Editors klingen vielversprechend: Die Cross-Plattform-Unterstützung gehört ebenso dazu wie gebrauchsfertige Features wie Code-Faltung, mehrere Fenster sowie eine schnelle, projektweite Suchen-und-Ersetzen-Funktion. Node.js sei dank können Node- und Browser-APIs frei miteinander kombiniert zum Einsatz kommen.

Nathan Sobo von GitHub gewährte bereits einen ersten Einblick in die Änderungen, die die nächste Hauptversion von Atom mit sich bringen wird:

2.0 will likely focus on solidifying Atom’s style guide and more tightly codifying the DOM as an official part of our API. Until then, we’ll avoid additional disruptions to DOM structure as far as styling is concerned. As a rule, programmatic DOM manipulation should not be considered part of the stable API at this time.

Es scheint, als wäre das Atom-Team endlich zufrieden mit der Qualität des API. Mehr über die Änderungen des Pre-Release können der Dokumentation auf der Atom-Webseite entnommen werden.

Die Originalmeldung erschien auf Jaxenter.com. Übersetzung: Michael Thomas.

Aufmacherbild: CIRCA MAY 2014 – BERLIN: the logo of the brand „GitHub“. von Shutterstock.com / Urheberrecht: 360b

Geschrieben von
Redaktion JAXenter
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: