Git-Manager Stash 3.0 spricht Deutsch

Hartmut Schlosser

Der Git-Repository Manager Stash steht in der Version 3.0 bereit. Stash ist die kommerzielle Lösung von Atlassian für die zentrale Verwaltung von Git Repositorys hinter einer Firewall. Verschiedene Repositorys lassen sich anlegen und verwalten, User und Gruppen zuordnen, Verbindungen zum Issue Tracker JIRA herstellen. Angebunden werden können gängige Datenbank-Systeme wie MySQL, PostgreSQL, SQL Server und Oracle.

Neu in Stash 3.0 ist der internationale Sprachsupport, der neben Englisch auch Französisch, Deutsch und Japanisch umfasst. Verteilt aufgestellten Teams sollen so die Sprachbarrieren genommen werden. Eine neue Art des Diffing wurde eingeführt, die es erlaubt, den Master mit Branches zu vergleichen, auch wenn diese noch in Arbeit sind. Außerdem wurde das UI überarbeitet, im Wesentlichen wurden hier die Navigationslinks und Repository-Aktionen in eine aufklappbare Seitenleiste gepackt, um mehr Raum für Code zu schaffen.

Eine Evaluierungsversion von Stash 3.0 gibt es auf der Projektseite zum Download. Lizenzen für Stash gibt es in mehreren Varianten, beginnend bei der 10 US-Dollar teuren Starter Licence (1-10 User) bis zu Enterprise-Lizenzen für die unbegrenzte Nutzung.

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Hartmut Schlosser
Content-Stratege, IT-Redakteur, Storyteller – als Online-Teamlead bei S&S Media ist Hartmut Schlosser immer auf der Suche nach der Geschichte hinter der News. SEO und KPIs isst er zum Frühstück. Satt machen ihn kreative Aktionen, die den Leser bewegen. @hschlosser
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: