Gemalto und NetApp bieten integrierte Storage- und Sicherheitslösung für AWS an

Redaktion JAXenter

© Shutterstock.com/Sergey Nivens

Gemalto, u. a. bekannt als Hersteller von Krypto-Chips, ist eine Partnerschaft mit dem in den Bereichen Datenspeicherung und Datenmanagement tätigen Unternehmen NetApp eingegangen. Ziel ist es, den Kunden von Amazon Web Services (AWS) eine integrierte Lösung für Speicherung, Verschlüsselung und Key-Management zu bieten.

Die über den AWS Marketplace verfügbare Lösung vereint die virtuelle Sicherheits-Appliance für Verschlüsselungs-Keys „SafeNet Virtual KeySecure“ aus dem Hause Gemalto mit NetApps „Cloud ONTAP“, der Cloud-Version des proprietären Storage-Betriebssystems „Clustered Data Ontap“.

Mithilfe von „SafeNet Virtual KeySecure für NetApp Cloud ONTAP“ sollen Unternehmen ihre Dateien speichern und verwalten sowie die Kontrolle über ihre Keys (und damit ihre Daten) behalten können, ohne die Produktivität der Nutzer einzuschränken, so die Aussage von Gemalto und NetApp. Demnach bietet die Lösung ein zentralisiertes Key-Management für virtualisierte Umgebungen und setzt individualisierbare Sicherheitsrichtlinien für den Datenzugriff durch.

Durch die Kombination beider Lösungen sollen Nutzer zudem die IT-Prozesse für Risikominimierung automatisieren können, um die Agiliät zu erhöhen und Applikationen schneller bereitstellen zu können. Eine einfache Integration in bestehende Applikationen soll ebenfalls möglich sein.

Aufmacherbild: Conceptual digital image of lock on circuit background von Shutterstock.com / Urheberrecht: Sergey Nivens

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: