Suche
Wie Data Science unsere Sicht auf die Welt verändert

Game Changer

Thomas Leitner, Matthias Nagel

Manchmal verändert ein einziges Element Dinge von Grund auf. Der Wechsel vom Straddle zum Flop im Hochsprung war so ein Element. Danach brauchte man sich nicht mehr ernsthaft mit dem Straddle um Medaillen zu bemühen. Data Science ist ein solcher Game Changer, wenn es um unseren Umgang mit Daten und Informationen geht. Es wird uns alle verändern.

Die deutsche Sprache hat kein Äquivalent für den Begriff Game Changer. „Die Spielregeln verändernd“ ist inhaltlich falsch, denn das Spiel bleibt unverändert. Die Art,
wie es gespielt wird, ist hinterher allerdings eine ganz andere. Game Changer ist ein Begriff mit starken Konnotationen von Unvermeidbarkeit und Unwiderstehlichkeit.
Im Hochsprung war der Flop ein solcher Game Changer. Für den Umgang mit Daten und Informationen ist es Data Science. Dabei ist Data Science wie der Flop kein Element, das unabhängig von äußeren Ereignissen sein Potenzial entwickelt. Beim Hochsprung war es die Einführung weicher Hochsprungmatten an Stelle der zuvor
verwendeten Sandgruben. Für Data Science sind es zwei Elemente. Zum einen der Siegeszug von Big Data, Cloud Computing und Breitbandinternet, zum anderen
die Möglichkeiten der modernen Datenvisualisierung. Eine weitere Parallele zwischen diesen beiden Game Changern ist, dass es den richtigen Moment brauchte, damit sie ihre volle Wirkung entfalten konnten. So wie Fritz Pingle zehn Jahre vor Dick Fosbury die Technik nutzte, die schlussendlich unter dessen Namen in die Sportgeschichte einging, gab es Datenwissenschaftler,
bevor es Data Scientists gab.

Geschrieben von
Thomas Leitner
Thomas Leitner
Thomas Leitner ist Regional Managing Director Europe Central & North bei InterSystems und in dieser Position in vielen Projekte involviert, die sich mit neuen Methoden der Datenauswertung beschäftigen. Die Bandbreite reicht dabei von Möglichkeiten, die sich durch nationale Patientenakten in Skandinavien ergeben, bis hinzu neuen Business Cases durch Informationen, die in Smart Grids entstehen.
Matthias Nagel
Matthias Nagel
Dr. Matthias Nagel ist Diplom-Mathematiker mit einem Fokus auf Statistik und Datenanalyse und Mitgründer sowie CEO der n³ data analysis, software development,consulting GmbH. Als externer Data Scientist und Spezialist für Datenvisualisierung unterstützt n³ Unternehmen unter anderem rund um die ThemenDatenqualität, Auswertung unstrukturierter Daten und Big Data.
Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>