W-JAX Session

Fünfzehn Jahre Enterprise-Java: Aus diesen Fehlern können wir lernen

Redaktion JAXenter

In seiner Session zieht Jens Schumann (open knowledge GmbH) Bilanz über die technologische Dimension von fünfzehn Jahren Enterprise-Java, über Fehltritte und falsche Entscheidungen zur richtigen Zeit. Wie ist es heute um die Richtungsentscheidungen in der Software-Entwicklung bestellt?

Schaut man sich aus heutiger Sicht die Technologien und Frameworks der letzten fünfzehn Jahre Enterprise-Java an, so kann man sich wirklich nur wundern. Haben wir wirklich so Software entwickelt? Mit all dem architektonischen und technologischen Overhead? Ja, haben wir. Zeitgemäß, aber schrecklich. Doch was waren die größten Fehler, die wir alle gemeinsam gemacht haben? Und wie können wir verhindern, dass wir heute aus purer Euphorie für eine technologische Entwicklung die gleichen Fehler nochmals machen? Kann nicht passieren? Diese Session zeigt leider das Gegenteil.

 

Jens Schumann, Softwarearchitekt bei dem IT-Beratungs- und Entwicklungsunternehmen open knowledge GmbH sowie freier Autor, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Design und der Umsetzung komplexer Lösungen im Enterprise-Computing-Umfeld. Neben den rein theoretischen Ansätzen liegen vor allem die anwendungsbezogenen Aspekte dieses Problemfeldes im Fokus seiner Tätigkeit. Seine praktische Erfahrung sammelte Jens Schumann in diversen großen, internationalen Projekten und gibt sie als Vortragender auf deutschen und amerikanischen Konferenzen sowie durch sein Engagement innerhalb diverser Open-Source-Projekte weiter. Seine Schwerpunkte bilden derzeit vornehmlich die Aspekte des serverseitigen Java, der aktuelle Fokus liegt dabei im Speziellen auf der Umsetzung von verteilten Anwendungen und der Schaffung einer Enterprise-Java-basierenden Mobile-Computing-Infrastruktur.

W-JAX 2019 Java-Dossier für Software-Architekten

Kostenlos: Java-Dossier für Software-Architekten 2019

Auf über 30 Seiten vermitteln Experten praktisches Know-how zu den neuen Valuetypes in Java 12, dem Einsatz von Service Meshes in Microservices-Projekten, der erfolgreichen Einführung von DevOps-Praktiken im Unternehmen und der nachhaltigen JavaScript-Entwicklung mit Angular und dem WebComponents-Standard.

 

Geschrieben von
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
4000
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: