Fossil Q: Schmucke Smartwatch für Android, iOS und Windows Phone

Kypriani Sinaris

©Shutterstock/360b

Der Schmuck-, Accessoire- und Uhrenhersteller Fossil wird Teil der Smartwatch-Community: Mit Fossil Q verspricht das Unternehmen 3 verschiedene Wearables, die nicht nur der Designphilosophie des Herstellers gerecht werden, sondern mit der Kompatibilität der Smartwatch mit Android, iOS und – Achtung – Windows auch auf technischer Ebene begeistern sollen.

Fossil Q soll aus drei Teilen bestehen. So soll ein „connected bracelet“, welches wahrscheinlich ähnlich den Wearables von Fitbit und Co. vor allem für Fitnessziele nützlich sein könnte, das erste Gerät sein. Außerdem soll eine smarte Uhr auf den Markt kommen, die selbst kein Touch Display haben wird. Sie dient also eher dazu, Bewegung zu tracken und diese dann auf dem Smartphone nachvollziehbar zu machen, ähnlich der Withings Activité.

Last but most interesting: Fossil will zudem eine Smartwatch präsentieren, die unter Android Wear laufen wird. Und jene Smartwatch soll sowohl mit Android-, iOS- und Windows-Smartphones kompatibel sein. Aber auch jedes andere Fossil-Q-Gerät soll mittels einer eigenen App mit jedem der genannten Betriebssysteme verbunden werden.

Gerade die Nachricht über die Kompatibilität mit Windows ist hier spannend: Bisher machte die Vector Smartwatch durch ihre Kompatibilität mit Windows 10 und Windows Phone 8 von sich Reden und auch die Pebble Smartwatch kann mit einem Windows Phone verbunden werden. Insgesamt macht der Smartwatch-Markt rund um Windows im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen, die unter Android Wear laufen, aber nur wenige Schlagzeilen.

Technische Details zu den Geräten wurden noch nicht bekannt, was man aber weiß, ist, dass die Uhr Ergebnis der Zusammenarbeit von Fossil und Intel ist: Das Unternehmen aus Santa Clara steuert die passende Chip-Technologie zu den Wearables bei.

Verkaufsstart von Fossil Q soll die kommende Weihnachtssaison sein.

Aufmacherbild: 360b / Shutterstock.com

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris
Kypriani Sinaris studierte Kognitive Linguistik an der Goethe Universität Frankfurt am Main. Seit 2015 ist sie Redakteurin bei JAXenter und dem Java Magazin.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: