Balkenpläne für JavaFX-Anwendungen: UI-Framework FlexGanttFX in Version 1.4.0 erschienen

Michael Thomas

© Shutterstock.com/FreelySky

FlexGanttFX ist ein kommerzielles User-Interface-Framework für JavaFX 8, das der Erstellung von Benutzeroberflächen für (Termin-)Planungs- und Steuerungsanwendungen dient. Typische Anwendungsfälle sind die Visualisierung von Projektplänen oder die Zuweisung von Ressourcen (z. B. Transportmittel wie LKW und Flugzeuge). Aktuell liegt FlexGanttFX in Version 1.4.0 vor.

Version 1.4.0 beseitigt insgesamt 14 Bugs (beispielsweise verursachte der Time Tracker bislang Speicherlecks und die Zoombegrenzung funktioniere nicht ordnungsgemäß) und führt 10 neue Features ein. So wurden u. a. sämtliche Strings internationalisiert und der Scale-Layer bietet zusätzliche Konfigurationsoptionen.

Was ist FlexGanttFX?

FlexGanttFX zielt in erster Linie auf den Einsatz im Rahmen der Projekt- und Produktionsplanung, sowie von Enterprise-Resource-Planning-Systemen und Projektportfoliomanagement-Anwendungen ab. Auch die Visualisierung von Informationen in MES (Manufacturing-Execution-Systemen) gehört zu den üblichen Anwendungsfällen. Zu den Nutzern von FlexGanttFX zählen u. a. die Fluggesellschaft Emirates, der Flugzeugbauer Airbus, die Europäische Rundfunkunion sowie PSI Logistics.

FlexGanttFX kann mit Hilfe von CSS, Renderern und Editierungsrichtlinien sowohl im Hinblick auf Aussehen als auch auf Verhalten je nach Gusto angepasst werden. Durch den verwendeten Mix aus Graph- und Szenenknoten sowie eines Canvas-API verspricht das Framework ein schnelles Rendering auch großer Datenmengen.

Wer sich näher mit der kommerziellen JavaFX-Komponente beschäftigen möchte, kann dies etwa anhand mehrerer Videos, die grundlegende Konzepte und Features vorstellen, sowie eines Tutorials tun.

Aufmacherbild: Blur project gantt chart background von shutterstock.com / Urheberrecht: FreelySky

Verwandte Themen:

Geschrieben von
Michael Thomas
Michael Thomas
Michael Thomas studierte Erziehungswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und arbeitet seit 2013 als Freelance-Autor bei JAXenter.de. Kontakt: mthomas[at]sandsmedia.com
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: