Rich Internet mit Macromedia Flex

Flex royale

Kai König

Webanwendungen lassen hinsichtlich Bedienkomfort, Usability und Reichhaltigkeit heute oftmals zu wünschen übrig. HTML als Ausgabemedium ist und war ein Format zur Darstellung von strukturierten Textinformationen und war nie dafür gedacht, eine Applikationsmetapher für Webanwendungen in Browser Clients abzubilden. Macromedias Presentation Server Flex stellt erstmals einen Weg zur serverseitigen Erstellung von Rich Internet-Anwendungen dar, der sich problemlos in J2EE-Server und -Architekturen einbetten lassen soll.

Macromedia stellt mit der Autorenumgebung Flash MX 2004 bereits seit vielen Jahren den Marktführer in der Erstellung animierten und filmbasierten Contents für Webapplikationen. Mit dieser Umgebung erzeugte Inhalte werden in Form eines vektorbasierten Formates, dem so genannten small web format (swf), über den Web- oder Applikationsserver an den Browser Client ausgeliefert. Dort muss als Laufzeitumgebung der kostenlos verfügbare und auf einer Vielzahl von Endgeräten bereits vorhandene Flash Player installiert sein.Seit dem Release von Flash MX im Jahr 2002 ist mit der Flash-Technologie die Anbindung von Applikationsserverplattformen wie ColdFusion MX, verschiedenen J2EE-Servern sowie .NET auf Serverseite möglich geworden. Diese Anbindung wird mithilfe von Flash Remoting [1], einer weiteren Middleware-Schicht zwischen Web- und Applikationsserver, realisiert. Flash Remoting setzt Methodenaufrufe aus der Flash-Anwendung in eine für den jeweiligen Applikationsserver verständliche Form um und stellt mithilfe des AMF-Protokolls (Action Message Format) einen in HTTP eingebetteten binären Transportmechanismus zur Verfügung. Alternativ ist auch die Nutzung von XML-basierten Web Services zur Kommunikation zwischen Client und Server möglich. Flash Remoting wird mit den Macromedia-eigenen Produkten ColdFusion MX sowie JRun 4 mitgeliefert und ist für andere J2EE-Plattformen und .NET separat erhältlich. Inzwischen existieren weiterhin verschiedene freie Implementierungen von Flash Remoting für Java [2] und PHP [3].

Abb. 2: ComboBox und TextArea spielen zusammen.
Geschrieben von
Kai König
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.