FindBugs 3.0 mit Java-8-Support

Claudia Fröhling

Das Defect Detection Tool FindBugs ist in Version 3.0 erschienen und bietet damit erstmals Unterstützung für Java 8 an. Das gilt sowohl für die Runtime als auch die Target-Plattform. Wie Bill Pugh in der Mailingliste berichtet, kann FindBugs zwar nicht alle Bug Patterns von Java 8 erkennen, aber Java-8-Code analysieren ohne Runtime Exceptions zu werfen.

FindBugs 3.0 mit Java 7 Minimum

Das neue Release des Tools verlangt jetzt mindestens Java 7 als Runtime-Umgebung, heißt es weiter. Wer in seinen Projekten auf Java 5 oder 6 angewiesen ist, sollte bei FindBugs 2.x bleiben, rät das Team.

Der Debugger nutzt ab sofort ASM 5 und verfügt über neue Bug-Pattern, Source-Filter und Command-Line-Optionen. Mehr Informationen bietet die Projektseite.

FindBugs und Eclipse

FindBugs ist ein Defect Detection Tool, das statische Analyse nutzt um nach über 200 Bug-Patterns in Java-Code zu suchen. Das Tool ist Open Source und steht unter der LGPL. Es existiert ein Eclipse-Plug-in für FindBugs, welches das Tool in die IDE integriert. Auch das Plug-in ist in Version 3.0 verfügbar.

Geschrieben von
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling
Claudia Fröhling hat in verschiedenen Redaktionen als TV- und Onlineredakteurin gearbeitet, bevor sie 2008 zur Software & Support Media GmbH kam und sich bis 2014 um alle Projekte des Verlages im Ressort Java kümmerte. Claudia hat einen Abschluss in Politikwissenschaften und Multimedia Producing. Ihr Google+ Profil findest du hier.
Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: