Fahrplan für Closures in JDK 8

Hartmut Schlosser

Oracle-Java-Architekt Brian Goetz hat den weiteren Fahrplan für Projekt Lambda, die Implementierung von Lamdba-Ausdrücken („Closures“) in Java, ausgegeben. Nach der Einreichung des Java Specification Requests für Projekt-Lambda (JSR 335) soll dieser in den noch vom Exekutiv-Komitee zu ratifizierenden Umbrella-JSR für Java SE 8 eingegliedert werden. Technologischer Ausgangspunkt für den JSR seien die jüngsten „State of the Lambda“ Dokumente, die in einer Experten-Gruppe um Brian Goetz, Alex Buckley, Maurizio Cimadamore, Fredrik Ohrstrom und Robert Field weiter verfeinert werden sollen.

Dabei betont Goetz, dass Oracle einer offenen Entwicklung von Java verpflichtet sei, sodass der JSR mit frei zugänglichen Mailing- und Diskussions-Listen in aller Öffentlichkeit ausgearbeitet werde. Für die Entwicklung der Referenz-Implementierung soll das existierende OpenJDK-Repository verwendet werden.

Emphatisch endet Goetz mit den Worten:

To multicore, and beyond! Brian Goetz

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.