Suche

Expertengruppe startet Umfrage: Wie soll Java EE 7 aussehen?

Hartmut Schlosser

Welche Gestalt soll die kommende Version der Java Enterprise Edition annehmen? Diese Frage stellt die Java EE 7 Expertengruppe – und mal ausnahmsweise in einer offenen Community-Umfrage.

Gute Fortschritte seien erzielt worden in den letzten Wochen, heißt es in der Einleitung zur Umfrage: WebSocket/HTML 5 Support, ein Standard API für JSON Processing, die nächste Version von JAX-RS und JMS, Updates für das JCache API, Batch processing in Java EE und das Ausrangieren von EJB 2 Entity Beans und JAX-RPC.

Doch an diesem Punkt angelangt, will die Expertengruppe nochmals eingehendes Feedback von der Community einholen. In sechs Fragen können Sie direkten Einfluss nehmen auf die Richtung, die Java EE einschlagen wird. Erwarten Sie allerdings nicht, nochmals über grundsätzliche Dinge wie die Cloud-Computing-Specs befragt zu werden, die vor Kurzem auf Java EE 8 verschoben wurden. Trotzdem geht es um wichtige Weichenstellungen in Detailfragen:

  • Sollen die folgenden APIs in die volle Java-EE-Plattform oder nur in das Webprofil aufgenommen werden: Java API for Web Socket 1.0, The Java API for JSON Processing, Java Batch 1.0, JCache 1.0?
  • Soll CDI per Default in Java EE aktiviert werden?
  • Sollten alle neuen Java-EE-Technologien gezwungen werden, den Standard-Dependency-Injection-Mechanismus zu verwenden, oder sollen alternative Annotationen erlaubt werden?
  • Soll die @Stereotype CDI Annotation weiter ausgebaut werden?
  • Wie soll der Support für Interceptors ausgebaut werden?

Zu jedem Punkt können Sie übrigens auch noch Kommentare abgeben. Allerdings beachten Sie auch den Disclaimer: Möglicherweise können aus Zeitgründen nicht alle Issues adressiert werden.

Dennoch ist die Aktion eine gute Idee, um die Beteiligung an den Java-EE-Specs zu erhöhen. Nehmen Sie also ruhig Teil, ganz gemäß dem Slogan der Umfrage: Let Your Voice be Heard!

Geschrieben von
Hartmut Schlosser
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.